Informationen zum Schulstart

Liebe Eltern,
ich hoffe, Sie hatten mit Ihren Kindern bisher eine schöne Sommerzeit und konnten das Wetter genießen.
Jetzt steht am Montag wieder der Schulbeginn an und ich informiere Sie über den aktuellen Stand, damit Sie und Ihre Kinder sich gut orientieren können.
Grundsätzlich haben sich die Bedingungen in der Corona-Pandemie verbessert, was sich auch deutlich auf den Schulstart auswirken wird. Die Kohorteneinteilunng ist aufgehoben worden. Das hat zur Folge, dass die Kinder durch jedes Tor am Zaun auf das Schulgelände gehen können. Außerdem findet der Unterricht wieder nach dem ursprünglichen Zeitplan statt und alle Kinder verbringen die Pause gemeinsam auf dem Schulhof. Masken müssen wir im Freien nicht mehr tragen. Diese sind nur noch notwendig im Schulgebäude (Flure, Unterricht). Die Selbsttestung (bzw. externes Testergebnis) zweimal wöchentlich ist zunächst noch notwendig. Wir werden weiterhin am Montag und Donnerstag testen. Diese Regelungen gelten zunächst für die ersten drei Wochen. Dann wird je nach Stand der Lage neu entschieden.
Die Kinder haben von Montag bis Mittwoch die sogenannten Fairnesstage mit der Klassenlehrkraft. Dort werden die Stundenpläne ausgegeben und Klassengeschäfte und -regeln besprochen. An diesen Tagen ist für alle Schüler Unterricht von der zweiten (8.15 Uhr) bis zur 5. Stunde (12.30 Uhr). Ab Donnerstag gelten dann die Stundenpläne. Der DaZ- und Förderunterricht findet ab der zweiten Schulwoche statt.
Am Montag kommen die Kinder und stellen sich am Anstellplatz an. Die Lehrkräfte begleiten die Kinder dann in die Klassen. Im Gebäude gelten weiter die AHA-L-Regeln.
Für alle Reiserückkehrer gilt: Führen Sie bitte bei Ihrem Kind einen Corona-Selbsttest vor Schulbeginn durch. Bei positivem Testergebnis darf das Kind nicht in die Schule gehen. Dieses gilt auch, wenn ein Kind Krankheitssymptome zeigt. Lassen Sie im Zweifelsfall Ihr Kind lieber zuhause, bis es vollständig genesen ist und die Corona-Situation geklärt ist.
Die Fahrschüler finden den aktuellen Fahrplan auf unserer Homepage unter "Schülerbeförderung".

Ich denke, Sie können sich ein gutes Bild vom Schulstart machen und hoffe, dass wir gut in das neue Schuljahr kommen.

Gruß
Bend-Erik Wulff

Aktuelles zur Einschulung 21/22

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Einschüler,

Ihre Kinder sind sicherlich schon ganz aufgeregt und freuen sich auf die Schule. Nächste Woche Mittwoch ist es dann soweit und wir können Ihre Kinder in der Schule begrüßen. Wie angekündigt informiere ich Sie auf diesem Wege über die Bedingungen, die ich in Absprache mit Herrn Pastor Wessel getroffen habe.

Generell freuen wir uns, dass sich die Situation etwas entspannt hat und die Veranstaltungen unter Auflagen stattfinden können. Bei unserer Planung gehen wir davon aus, dass wir die Veranstaltungen im Freien durchführen können- also im Gartenbereich der Kirche und im Park hinter der Schule. Grundsätzlich kommen die Kinder mit ihren Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Gäste können wir nur in geringer Zahl zulassen. Seien Sie bitte so umsichtig und erscheinen mit möglichst wenig Gästen. Für die weitere Familie ist sicherlich Zeit bei einem gemeinsamen Treffen zum Mittag. Gerade bei schlechtem Wetter könnte es dazu führen, dass nicht alle Gäste in der Kirche Platz finden. In der Schule würden wir bei Regen die Turnhalle nutzen. Wie im Park würden auch hier die Kinder/Eltern getrennt von den Gästen sitzen.

Nur für die Schule gibt es eine wichtige Regelung: Es gilt für Eltern, Angehörige und Schüler eine Testpflicht. Das negative Testergebnis muss beim Einlass vorgelegt werden. Das Testergebnis darf höchstens drei Tage alt sein. Sie können Ihr Kind auch selber testen und eine qualifizierte Selbstauskunft ausfüllen (Formular siehe unter Service Corona-Informationen/qualifizierte Selbstauskunft (das vierte Dokument)). Geimpfte und Genesene brauchen kein Testergebnis nachweisen, müssen ihren Status aber dokumentieren.

Im Außenbereich besteht keine Maskenpflicht; im Gebäude allerdings schon.

Wir sind schon in eifriger Vorbereitung und hoffen Ihren Kindern einen unvergesslichen Schulstart zu ermöglichen.

Bis nächsten Mittwoch!

Ihr

Bend-Erik Wulff

Sommerferien

Nun ist es soweit und wir befinden uns schon in den Sommerferien- nach einem Schuljahr geprägt durch die Corona-Situation scheint der frühe Termin der Sommerferien günstig zu sein. Wir hoffen alle, dass wir ab August mit noch mehr Erleichterungen leben können. Etwas haben die Erleichterungen der letzten Wochen dazu geführt, dass wir wieder kleine Ausflüge und andere Schulveranstaltungen durchfürhen konnten. Die Gilde hat uns zum Eisessen eingeladen, der Kiepenkasper war zu Besuch in unserer Schule, wir konnten unser Sportfest durchführen und die Viertklässler auf dem Schulhof verabschieden. Unten finden Sie ein paar Fotos von diesen Veranstaltungen. Im nächsten Jahr dann hoffentlich mehr davon.

Schöne Sommerferien,

Bend-Erik Wulff

Neuigkeiten/Erleichterungen

Liebe Eltern,

wie schon vermutet gelten ab heute einige Maskenerleichterungen. Zusammengefasst kann man sagen, dass die Kinder keine Masken mehr tragen müssen, wenn sie im Freien und in ihrer Kohorte sind. Das heißt, dass die Pausen und im Wesentlichen auch Schulausflüge ohne Maske stattfinden können.
Auch für die Busfahreltern gibt es gute Nachrichten:
Der Schulverband hat einen freigestellten Verkehr nach der 5. Stunde eingerichtet. Die Fahrten werden von der Firma Ubben durchgeführt. Der Bus fährt täglich um 12:35 Uhr von der Schule. Dieser Plan gilt ab dem 1.6.2021!

Tappendorf (Ankunft 12:43 Uhr)
Rade (Ankunft 12:46 Uhr)
Mörel (Ankunft 12:50 Uhr)
Heinkenborstel (Ankunft 12:59 Uhr)
Nindorf (Ankunft 13:04 Uhr)
Remmels (Ankunft 13:10 Uhr)


Weiterhin konnte mit der Autokraft GmbH und der NAH.SH GmbH eine Verkürzung der Wartezeiten für Fahrten nach der 5. Unterrichtsstunde in folgende Gemeinden vereinbart werden: (Abfahrt für alle um 12:52 Uhr)

Grauel (Ankunft 12:57 Uhr)
Meezen (Ankunft 13:01 Uhr)
Peissen (Ankunft 13:13 Uhr)
Jahrsdorf (Ankunft 13:18Uhr)

Diese Fahrplanänderungen treten jedoch erst zum 01.08.2021 in Kraft.

Aktuelle Corona-Informationen

Liebe Eltern, die Entwicklung der Corona-Pandemie stimmt zurzeit eher positiv. Das ist gut. Wir können wieder mit einigen Erleichterungen im Schulalltag rechnen. So werden alle Veranstaltungen und Konferenzen mit Elternbeteiligung zwar unter den geltenden Hygiene-Bedingungen aber auf jeden Fall wieder in Präsenz stattfinden können. Wichtig dafür ist jeweils eine Bescheinigung bzw. eine Selbstauskunft zu einem negativen Corona-Test. Genaueres erfahren Sie mit der jeweiligen Einladung. Einer Verabschiedung der vierten Klasse steht nichts im Wege und auch die geplanten Klassenfahrten nach den Sommerferien können stattfinden. Neu ist, dass wir als Schule auch eine Bescheinigung eines Negativ-Testes ausstellen können. Diesen können Sie dann für Ihr Kind zum Besuch von öffentlichen Veranstaltungen nutzen. Sollten Sie daran Interesse haben, füllen Sie das Formular bitte aus und geben es Ihrem Kind am Montag bzw. Donnerstag mit zur Schule. Wir werden das Ergebnis dann bescheinigen. Das Formular finden Sie im Anhang oder auf unserer Homepage.

Der Ganztag weist darauf hin, dass der Markt der Möglichkeiten leider ausfallen muss. Ab sofort werden aber wieder Anmeldungen für das nächste Jahr angenommen. Die Anmeldungen zum Ganztag können Sie auf der Seite des Fördervereins (https://wirbauenbruecken.com) vornehmen.

Ab nächster Woche rechnen wir auch mit einer Erleichterung beim Maskentragen. Ich werde Sie sofort informieren, wenn wir Konkretes wissen.

Achtung: Am 14.6.2021 werden für die Eltern der Einschüler Informationsabende in Präsenz stattfinden. Die genauen Bedingungen werden wir mit einer schriftlichen Einladung verschicken. Die Elternabende werden nacheinander unter den Hygienebedingungen durchgeführt werden können.

 

Nun erst einmal ein hoffentlich sonniges Wochenende.

Ihr

Bend-Erik Wulff

Korrektur Einschulungstermin

Liebe Eltern unserer Einschüler für das nächste Schuljahr,

im Elternbrief zur Einschulung hat sich leider ein Fehler eingeschlichen.

Der Einschultermin nach den Sommerferien ist:

Mittwoch, 4.8.2021

Die genauen Zeiten teilen wir später mit.

Gruß

Bend-Erik Wulff

 

Schulstart nach den Osterferien

Liebe Eltern, liebe Schüler:innen,

ich hoffe Sie hatten erholsame, freie Tage auch wenn das Wetter noch nicht so ganz nach Frühling war. Am Montag starten wir nun wieder mit der Schule; glücklicherweise im Präsenzunterricht mit vollen Klassen.
Mit diesem Schreiben informiere ich Sie über die in der Presse bereits angekündigte Testung im Schulbetrieb. Grundsätzlich gilt: Es darf sich in der Schule kein Mensch aufhalten, der nicht mindestens zweimal wöchentlich ein negatives Testergebnis vorweisen kann. Der Test darf dabei nicht älter als drei Tage sein. Ziel soll es sein, dass Infektionen möglichst schnell erkannt werden und eine Verbreitung der Viren umgehend eingeschränkt wird. Dies soll den Präsenzunterricht sicherstellen.

Hier die drei Möglichkeiten des Nachweises:
1. (die wohl am meisten gewählte Methode)
Testung in der Schule: Wir werden ein Angebot schaffen, dass die Schüler sich am Montag und Donnerstag jeweils in der 2. Stunde (8.15-9.00 Uhr) testen. Dies ist das Testverfahren, was die meisten Schüler bereits aus der Testung aus der Zeit vor den Ferien kennen. Wir werden es jetzt aber im Klassenraum durchführen. Dabei wird jeweils die Klassenlehrkraft die Aufsicht führen und die Kinder anleiten. Wir haben extra die Form des Klassenlehrerunterrichts gewählt, da diese Person den Kindern am vertrautesten ist. Gerade bei einer Positiv-Testung kann das ganz wichtig sein. Zur Erinnerung: Ein positives Ergebnis des Antigen-Tests in der Schule ist zunächst ein Hinweis auf eine Infektion. Dieses wird bei einem Arzt oder einem Testzentrum erst durch einen PCR-Test bestätigt. Für den Selbsttest in der Schule benötigen wir die Einverständniserklärung der Eltern. Es reicht mittlerweile, dass lediglich ein Sorgebrechtigter unterschreibt. Für den Beginn reichen die bereits gegebenen Einverständniserklärungen aus. Diese müssen aber zeitnah erneuert werden. Es ist unbedingt wichtig, dass Kinder ohne Einverständiserklärung diese am Montag dabei haben. Sie finden sie unter: www.schule-am-park.de/Service/Corona-Hinweise/Schülerselbsttestung.
2.Testung z.B.  im  Bürgertestzentrum, in  einer Arztpraxis  oder  in  einer  Apotheke. Der Test darf nicht  länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut erfolgen und bescheinigt werden.
3.Einen Selbsttest zuhause durchführen und eine qualifizierte Selbstauskunft im Formular (siehe Homepage) abgeben. Dieser Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut durchgeführt und bescheinigt werden. Bitte bedenken Sie, dass Sie diesen Test selbst bezahlen müssen. Er sollte unbedingt am Sonntagabend (besser noch Montagmorgen) und Mittwochabend/Donnerstagmorgen durchgeführt werden, damit er im gleichen Rhythmus wie die Schultests ist. Zurzeit können noch keine Tests zur Selbsttestung von der Schule an die Elternhäuser ausgegeben werden. Das wird eventuell in den nächsten Wochen möglich sein.

Ein Kind, dass keine Einverständniserklärung zum Selbsttest hat bzw. keine Bescheinigung über einen Negativ-Test vorlegt, darf Montag nicht am Unterricht teilnehmen. Das Kind muss in diesem Fall umgehend von der Schule abgeholt werden.

Bis zum 14.5.2021 besteht für alle Eltern die Möglichkeit, Ihr Kind aufgrund der Pandemie von der Schule zu beurlauben. Dafür reicht eine einfache Nachricht an die Schule oder die Klassenlehrkraft, dass Ihr Kind die Schule aufgrund der Pandemie nicht besuchen wird.

Sollten Sie eine Auslandsreise unternommen haben, lesen Sie bitte das Merkblatt für Schülerinnen und Schüler, die von Auslandsreisen zurückkehren durch. Auch das finden Sie auf unserer Homepage.
Lesen Sie bitte auch den Brief der Ministerin Prien.

Ganz wichtig: Am Montag findet keine erste Stunde statt. Alle Förderstunden und auch DaZ fallen aus. Die Schule beginnt für alle Schüler um 8.15 Uhr. Die Kinder werden am Anstellplatz von der Klassenlehrkraft abgeholt und begeben sich zur Testung in den Klassenraum.

Weiterhin gilt durchgängig auch die Maskenpflicht. Denken Sie bitte daran, dass Ihre Kinder eine medizinische Maske dabei haben und diese auch am Vormittag wechseln können. Lediglich zum Essen und Trinken oder ganz kurz zur Probeentnahme bei der Testung darf die Maske abgesetzt werden.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind: ein positiver Test in der Schule bedeutet noch nicht zwangsweise eine Corona-Infektion. Eine Übertragung kann bei diesem hochansteckenden Virus schnell passieren und ist keine Schande. Wir müssen alle schnell und verantwortungsvoll reagieren, damit sich die Pandemie nicht weiter ausbreitet und der Präsenzunterricht hoffentlich bis zu den Sommerferien fortsetzt.

Ich wünsche ein schönes Wochenende und eine gute Vorbereitung auf Montag!
Mit freundlichem Gruß
Bend-Erik Wulff

Aktuelles zur Schüler-Selbsttestung

Neuigkeiten zur Selbsttestung der Schüler habe ich über IServ übermittelt. Bitte schauen Sie in den Mails nach.

Schüler-Selbsttestung

Liebe Eltern,

 

über IServ habe ich Sie informiert, wie wir die Selbsttestung der Schüler an unserer Schule durchführen werden. Alle Unterlagen und Anleitungen finden Sie unter Service/Schüler-Selbsttestung.

 

Ihr

Bend-Erik Wulff

Ergänzung Schülertransport

Auf der Linie 757 Fahrt 004 wird seit 15.03.2021 ein Verstärkerbus für die Gemeinden Nindorf, Heinkenborstel, Mörel, Rade und Tappendorf eingesetzt. Der Bus der Fa. Andreßen fährt zu den Abfahrtzeiten des Linienbusses.

Den jeweilig gültigen Busplan finden Sie unter Service/Schülerbeförderung.

Eine Information zur aktuellen Corona-Situation ist Ihnen über IServ zugegangen.

 

Schulrenovierung nimmt Fahrt auf

Liebe Eltern,

für die Linie 753 (Fahrt 003) wird ab dem 09.03.2021 ein zusätzlicher Bus eingesetzt. Den Fahrplan finden Sie unter Service/Schülerbeförderung. Abfahrtzeit in Reher ist danach bereits um 07:51 Uhr.

Die neuesten Inforamtionen aus dem Ministerium sagen, dass wir bis zu den Ferien mit Präsenzunterricht rechnen können. Voraussetzung dafür ist natürlich eine stabile Inzidenzzahl für den Kreis.

Die angekündigten Bilder des Umbaus finden Sie unter Galerie/Schuljahr 20/21/Schulrenovierung.

Ergänzung Busverkehr vom 5.3.21

Ergänzung zum Busverkehr:

Auf der Linie 758 (Fahrten 004 und 011) wird ab 08.03.2021 ein Verstärkerbus eingesetzt.

Den aktuellen Fahrplan finden Sie unter Service/Schülerbeförderung.

 

Neue Informationen Stand 4.3.21

Liebe Eltern,
mit diesem Schreiben möchte ich Sie weiter auf dem Laufenden halten:
- Die Maskenpflicht hat sich verlängert. Die Ausnahmen sind zurzeit ausgesetzt, sodass die Kinder die Masken nur zum Essen und Trinken abnehmen dürfen. Sollte ein Kind eine "Maskenpause" benötigen, geht es in der Pause bitte zur Aufsicht und kann dort im Abstand die Maske abnehmen. Bitte denken Sie auch daran, dass Ihr Kind Ersatzmasken zum Tauschen dabei hat.
- Aufgrund der Corona-Pandemie können Schüler laut Erlass vom 1.3.2021 das aktuelle Schuljahr wiederholen.

  • Dazu stellen die Sorgeberechtigten einen Antrag. Dieser muss spätestens eine Woche vor der Zeugniskonferenz schriftlich bei der Schule eingehen.
  • Die Schule ist verpflichtet, ein Beratungsgespräch anzubieten.
  • Die Wiederholung wird nicht auf die Schulbesuchszeit angerechnet.

- Ein Hinweis vom Schulverband für den Einsatz von Bussen aus dem Bereich Remmels: Auf der Linie 750 Fahrt 007 wird ab dem 08.03.2021 ein zusätzlicher Bus eingesetzt. Dieser Bus wird 15 Minuten vor dem Linienverkehr fahren, um Verspätungen des Linienverkehrs zu vermeiden.

Gruß
Bend-Erik Wulff

Infos nach dem Schulstart

Liebe Eltern,

zunächst einmal bin ich froh, dass wir diese Woche wieder mit dem Präsenzunterricht gestartet sind. Die Kinder und Lehrkräfte waren froh, dass sie sich endlich wieder sehen und das gemeinsame Lernen starten konnte. In den Klassen merkt man schon, dass die Eingewöhnung in die Schule etwas gebraucht hat.
Den Schnupfenerlass finden Sie auf unserer Homepage, die glücklicherweise wieder freigeschaltet ist. Kinder sollen nur zur Schule kommen, wenn sie komplett gesund sind. Im Zweifel lassen Sie Ihr Kind bitte zuhause.
Zum Tragen der Masken ist gestern noch einmal darauf hingewiesen worden, dass die OP-Masken (medizinische Masken) ausreichend sind. Es müssen keine FFP2-Masken getragen werden.
Der Schülertransport funktioniert nach der Umstellung auf den neuen Busfahrplan leider noch nicht zufriedenstellend. Wir hoffen da auf baldige Verbesserung bzw. Zuverlässigkeit. Wir werden die Tore in nächster Zeit nicht um 8.15 Uhr abschließen, damit alle Kinder auf das Gelände kommen können. Herr Springborn wird dies dann später erledigen.
Die Betriebsärztin des Landes hat berichtet, dass die Schulen bisher so gut wie gar nicht als Ansteckungsort von Corona in Erscheinung getreten sind. Dies liegt an den streng durchgeführten Hygienemaßnahmen. Neuansteckungen geschehen eher im Bereich von Haustür bis zur Schule. Auch wenn es nicht unser Zuständigkeitsbereich ist, möchte ich Sie bitten, die Abstands- und Hygieneregeln auch beim Bringen und Abholen der Kinder zu beachten. Ich danke für das Verständnis.
Die Klassen werden alle 20 Minuten für 5 Minuten quergelüftet. Es gibt einen Zusammenhang zwischen CO2- Werten und Virenanhäufung. Nach ca. 20 Minuten ist die Luft verbraucht oder belastet. Eine Lüftung für 5 Minuten sorgt für einen kompletten Luftaustausch- zurzeit das wohl effektivste Mittel die Virenlast zu senken.
Einige Räume mussten durch die Umbaumaßnahmen vom Heizungssystem getrennt werden. Um für Wärme zu sorgen, wurden in diesen Heizlüfter aufgestellt. Herr Springborn stellt diese morgens an, sodass sich Wände, Luft und Möbel erwärmen können. Bei Betreten des Raumes schaltet die Lehrkraft das Gerät aus. Bei den aktuellen Temperaturen reicht die Wärme in den Klassen völlig aus. Sollte es vor den Ferien wieder kälter werden und ein Nachheizen erforderlich sein, geschieht das in den Pausen, wenn keine Kinder im Raum sind. Es befindet sich während der Heizphase damit nie ein Kind im Raum.
Der Ganztag startet wieder am Montag!
Eine weitere erfreuliche Nachricht ist, dass der erste Baubaschnitt bald fertiggestellt sein wird. Ich hoffe, dass ich Ihnen bald ein paar Bilder zukommen lassen kann, damit Sie und Ihre Kinder eine Vorstellung gewinnen könnnen, in welche Richtung sich unsere Schule baulich bis zum November entwickeln wird.

Ich wünsche jetzt schon ein schönes Wochenende und verbleibe mit freundlichem Gruß,
Bend-Erik Wulff

Welche Masken sind erlaubt?

Über die folgende Seite des Ministeriums können Sie sich ein Bild machen, welche Masken zurzeit in der Schule erlaubt sind:

 

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/corona_maskenpflicht_schule.html

 

 

Änderungen zum Schulstart

Liebe Eltern.

es hat sich für Montag eine kleine Änderung ergeben: Die Kinder, die zur zweiten Stunde kommen (8.15 Uhr), werden ab 8.00 Uhr durch die Tore reingelassen und stellen sich am Anstellplatz auf. Von dort werden die Lehrkräfte die Klassen mit in die Schule nehmen. Eine Neuerung gibt es zur Maskenpflicht: Ab Montag müssen alle an Schule Beteiligten eine medizinische Maske tragen. Sollte Ihr Kind keine dabei haben, geben wir welche von der Schule aus.

Stellen Sie bei Ihrem Kind fest, dass es Erkältungssymptome zeigt, orientieren Sie sich bitte an dem in der Anlage beigefügtem Schnupfenplan. Im Zweifel sollte Ihr Kind lieber nicht zur Schule kommen. Der schon einmal angekündigte Wechselunterricht kann eventuell ab dem 1.3.2021 stattfinden. Abhängig ist dies haptsächlich von der Inzidenzzahl. Die Entscheidung wird vom Gesundheisamt getroffen. Es gibt zukünftig drei Unterrichtsmodelle: - Präsenzunterricht - Wechselunterricht - Distanzunterricht Sollte es zum Wechselunterricht kommen, kann die Schule entscheiden, ob dies im täglichen oder im wöchentlichen Wechsel stattfindet. Mir ist bewusst, wie schwierig es für die Familien ist, die Betreuung für so eine Phase zu organisieren. Daher habe ich eine Umfrage für die Eltern gestartet, bei der Sie bitte angeben, ob für Sie ein täglicher oder ein wöchentlicher Wechsel leichter zu organisieren ist. Diese Umfrage finden Sie bei IServ unter "Alle Module/Umfrage".

Nun wünsche ich Ihnen mit Ihren Familien ein sonniges Wochenende und verbleibe mit hoffnungsvollen Gedanken an Montag,

Bend-Erik Wulff

 

Nachricht vom 17.2.2021

Liebe Eltern,

am Montag geht es endlich wieder mit dem Präsenzunterricht in der Schule weiter. Es kommen alle Kinder nach Plan in die Schule. Es findet ab Montag auch gleich wieder der Förderunterricht statt. Der geplante Schulentwicklungstag entfällt. Die Kinder gehen morgens direkt durch das Tor in ihre Klasse. Die Tore werden eine viertel Stunde vor Unterrichtsbeginn auf- und anschließend wieder abgeschlossen. Im gesamten Bereich der Schule gilt die Maskenpflicht. Das Tragen von medizinischen Masken ist im Bus und im Schulbetrieb für alle an Schule Beteiligten Pflicht. Wir halten im gesamten Schulvormittag die Abstands- und Hygieneregeln strengstens ein. Unter anderem gilt, dass die Kinder nur alleine im Klo-Bereich sind und kein Kind ein anderes im gesamten Schulvormittag berührt. Bitte besprechen Sie das mit Ihrem Kind. Nach jeder Pause waschen bzw. desinfizieren sich die Kinder die Hände. Dabei können auch eigene Mittel verwendet werden. Der Schwerpunkt im Unterricht richtet sich in der nächsten Phase intensiv auf das Lesen, Schreiben und Rechnen. Die Nebenfächer sollen die Fächer Mathematik und Deutsch unterstützen und zunächst zur unterrichtlichen Abwechslung beitragen. Mittags werden die Kinder an den Toren von den Lehrkräften entlassen. Für die Buskinder gilt der neue Fahrplan. Für die Wartezeit nach der fünften Stunde stellen wir eine Aufsicht. Die Kinder treffen sich nach Gruppen getrennt in der Aula. Die Aufsicht bringt die Schüler dann zu den Bussen. Sollte das Wetter gut sein, können die Kinder auch draußen spielen. Wenn Sie entscheiden, dass Ihr Kind nicht die Schule besuchen soll, melden Sie dies bitte schriftlich. Dies kann per Brief, als E-Mail oder über IServ erfolgen. Das schriftliche Einreichen gilt als Beurlaubung. Die Lehrkräfte werden in diesem Falle die Lerninhalte und Übungen zur Verfügung stellen. Sie können dann aber keinen Distanzunterricht wie bisher leisten. Der Ganztag öffnet die Pforten wieder ab dem 1.3.2021. Die Frühbetreuung startet schon ab Montag (ab 6.45 Uhr). Bitte melden Sie sich dafür unbedingt beim Ganztag an! In der Presse wird von Schnelltests an Schulen gesprochen. Mir liegen dazu noch keine konkreten Informationen vor. Gesundheit steht an erster Stelle; trotzdem wollen wir die Phase bis zu den Osterferien für einen intensiven Unterricht in der Gemeinschaft nutzen. Ich hoffe, wir haben im Spannungsfeld "Lernen-Gesundheit" ein System gefunden, dass allen gerecht wird. Sie können sich ein Bild von den anstehenden Wochen machen. Sobald es Neuigkeiten gibt, werde ich mich wieder an Sie wenden.

Unterricht ab dem 22.2.21

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir haben ganz aktuell Informationen aus dem Bidlungsministerium erhalten.
Danach gilt:
- Die Schule fängt für alle Grundschüler ab dem 22.2.2021 wieder nach Plan an.
- Die unterrichtlichen Schwerpunkte sollen zunächst die basalen Kompetenzen wie Lesen, Rechnen und Schreiben sein.

Zum Wochenbeginn kommt ein überarbeiteter Schupfen- und Hygieneplan heraus. Auch der Ganztag kann wieder angeboten werden.

Für die nächste Woche gilt noch Distanzunterricht! Die Notbetreuung findet wie bisher statt!

Über konkrete Umsetzungen werde ich Sie in der nächsten Woche informieren.

Ich halte Sie auf dem Laufenden!
Mit freundlichem Gruß
Bend-Erik Wulff

 

PS: Ein Schreiben der Ministerin finden Sie unter Service/Corona-Schreiben.

Corona-Vorinformation Lockdown/Wechselunterricht

Liebe Eltern,
die Situation bedingt durch das Corona-Virus ist leider noch immer nicht zufriedenstellend. Während wir letzte Woche noch zuversichtlich waren, dass wir ab dem 15.2.21 wieder die Schule öffnen könnten, muss ich die Erwartung (noch) bremsen. Wir werden wahrscheinlich erst gegen Ende der Woche konkrete Anweisungen erhalten, wie der Wiedereinstieg in die Schule aussehen wird. Es gibt zwei Szenarien für die Zeit ab dem 15.2.21:
1. Der Lockdown wird verlängert. Dann wird der Distanzunterricht wie jetzt weiter fortgeführt. Die Notbetreuung wird aufrecht erhalten.
2. Die Schule wird geöffnet und es kommen wieder Schüler in die Schule. Wir würden in diesem Fall erwarten, dass eine Hälfte der Klasse für eine Woche in die Schule kommt und der andere Teil zunächst zuhause bleibt und dort weiterlernt. In der darauffolgenden Woche wäre es dann umgekehrt. Dann kommt Gruppe 2 in die Schule und Gruppe 1 lernt zuhause. Wir würden dann in einem sogenannten Wechselunterricht unter strengen Hygieneregeln starten. Der Unterricht würde nach Plan stattfinden. Am Freitag bekämen die Schüler Aufgaben zum Üben für die nächste Woche mit nachhause und bringen sie nach einer Woche wieder mit. Da die Lehrkräfte in den Unterricht eingebunden sind, können sie das Lernen zuhause zeitlich nicht mehr so stark unterstützen wie jetzt.
Damit die Eltern entlastet werden, befinden sich alle Geschwister in der Gruppe 1. Die DaZ-Kinder sind in der Gruppe 2.
Weiterhin würde eine Notbetreuung stattfinden. In der Gruppe 1 sind alle Kinder aus der Notbetreuung der Klassen 3 und 4. So werden in der ersten Phase nur Kinder aus Klasse 1 und 2 betreut. Die Kinder aus der Notbetreuung der Klasse 1 und 2 sind in der Gruppe 2.
Die Lehrkräfte stellen nach diesen Kriterien die Gruppen zusammen und teilen Ihnen bald mit, zu welcher Gruppe Ihr Kind gehört. Es macht so hoffentlich die Planung für die nächste Zeit etwas leichter.
Aber: Wann wir wieder in der Schule mit Unterricht starten, entscheidet sich erst im Laufe der Woche. Ich rechne nicht vor Donnerstagabend mit einer Entscheidung. Anschließend würde ich die Lehrkräfte und Sie sofort informieren.
Ich hoffe, Sie können sich ein Bild von der aktuellen Situation machen und verbleibe mit freundlichem Gruß
Bend-Erik Wulff

Bewegliche Ferientage und Schulentwicklungstag

Liebe Eltern,

heute Vormittag sind Informationen zu den beweglichen Ferientagen und dem Schulentwicklungstag im Februar eingetroffen. Beides gilt weiterhin. Das heißt, dass die Lehrkräfte für die drei Tage (1.-3. Februar 2021) keine Unterrichtsangebote unterbreiten werden. Möglich ist aber ein Bereitstellen von freiwilligen Wochen-Übungen. Die Notbetreuung findet weiterhin statt.
Der Schulentwicklungstag ist eigentlich am 22.2.2021. Da wir die Situation bis dahin noch nicht einschätzen können, werden Sie darüber später aktuelle Informationen von mir erhalten.

Sollten Sie Bedarf an einem Leihgerät (Laptop) haben, melden Sie sich bitte bei der Klassenlehrkraft.

Ich wünsche Ihnen mit Ihrer Familie ein sonniges Wochenende!
Gruß
Bend-Erik Wulff

Zeugnisausgabe, Freitag 29.1.2021

Liebe Eltern,
zurzeit sieht es so aus, dass wir mit dem Präsenzunterricht erst wieder Mitte Februar starten können. Darüber werde ich Sie zu gegebener Zeit informieren.
Es liegen die Regelungen zur Zeugnisausgabe vor und wir stellen Ihnen den Ablauf vor.
- Die Lernberichte der ersten Klassen werden nächsten Freitag mit der Post verschickt.
- Die Zeugnisse der zweiten, dritten und vierten Klassen werden nächsten Freitag am Zaun der Schule ausgeteilt. Es darf nur von einer Person abgeholt werden; entweder von dem Kind selbst oder von einem Elternteil. Anderen Personen dürfen wir die Zeugnisse nicht aushändigen! Die Ausgabe findet zeitversetzt statt, um möglichst wenig Kontakte zu haben.
Ausgabe der Zeugnisse an den Pforten:
8 Uhr bis 9 Uhr: 4a (Ampel), 3a (Mitte), 2a (Fahrradschuppen)
9.30 Uhr bis 10.30 Uhr: 4b (Ampel), 3b (Mitte), 2b (Fahrradschuppen)
11 Uhr bis 12 Uhr: 4c (Ampel), 3c (Mitte), 2c (Fahrradschuppen)

Tragen Sie bitte beim Abholen eine Maske und halten durchgängig genügend Abstand zu anderen Menschen ein!

Sollten Sie Geschwisterkinder haben, die nicht zufällig beide in z.B. den a-Klassen sind, kontaktieren Sie bitte eine Klassenlehrkraft. Die gibt das Zeugnis dann der anderen Lehrkraft mit. Sie brauchen so nur einmal in die Schule kommen.
Zeugnisse, die nicht abgeholt werden, geben wir anschließend in die Post.

Die Elterngespräche finden grundsätzlich als Telefonat oder Videokonferenz statt. Nur in Ausnahmen sind Gespräche in der Schule möglich.

Die Eltern der vierten Klassen erhalten in den nächsten Tage noch gesonderte Informationen zum Übergang an die weiterführenden Schulen.

Ich hoffe, dass Ihr Kind trotz der widrigen Umstände gut lernen kann und sich gut unterstützt fühlt.
Alles Gute,
Bend-Erik Wulff

Bescheinigung Kinderkrankengeld bei Corona

Liebe Eltern,

in der Distanzlern-Situation sind die Betreuungstage für Eltern angehoben worden. Sie benötigen für die Genehmigung bei Ihrem Arbeitgeber eine Bescheinigung der Schule, dass bis zum 31.1.2021 keine Schule stattfindet. Diese können Sie einfach bei uns im Büro anfordern. Schicken Sie eine Mail oder rufen Sie im Büro an. Wir senden Ihnen dann eine Bescheinigung zu.

Bend-Erik Wulff

Umfrage Distanzlernen

Liebe Eltern,

wir befinden uns in der nächsten Phase des Distanzlernens. Ich hoffe, dass Ihre Kinder gut an die Aufgaben kommen und diese mit Hilfe der Lehrkräfte auch bewältigen können. Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie Kontakt zu den Lehrkräften halten und "Ihr" IServ auch funktioniert.

Das IQSH hat eine Umfrage zum Distanzlernen gestartet, um Schleswig-Holstein weit abschätzen zu können, wo die Schwierigkeiten liegen.

Die Teilnahme ist freiwillig! Hier der Link:

https://leonie-sh.de/1270

Aktuelles zum Schulstart

Liebe Eltern,

viele Fragen zum Schulstart sind noch offen. Sobald wir Genaues sagen können, werde ich Sie über diesen Weg weiter informieren.

2 Punkte sind ganz wichtig:

- Sorgen Sie bitte dafür, dass Sie sich bzw. auch Ihr Kind sich sicher über Iserv einwählen können/kann. Die Lehrkräfte werden Ihr Kind über diese Plattform mit Unterrichtsmaterialien versorgen. Wie genau dies geschehen wird, werden Ihnen die Lehrkräfte mitteilen. Sollte es Schwierigkeiten geben, melden Sie sich bitte unbedingt bei den Lehrkräften. Wir versuchen intensiv, dass wir in diesen Wochen des Distanzlernens, Unterricht so wirkungsvoll wie möglich zu gestalten. Daher müssten Sie unbedingt sicherstellen, dass Ihr Kind den Lernstoff erhält.

- Es wird in der Zeit von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr wieder eine Notbetreuung angeboten. Sollten Sie zur berechtigten Gruppe zählen, können Sie Ihr Kind für die Notbetreuung anmelden. Bitte wenden Sie sich direkt an die Schule (Bürozeiten von 8 bis 12 Uhr) oder kontaktieren Sie die Klassenlehrkraft. Für unsere Planung sind genaue Zahlen wichtig. Wir können daher auch nur angemeldete Kinder betreuen.

 

Mit freundlichem Gruß

Bend-Erik Wulff

Schulstart unter Corona-Bedingungen

Liebe Eltern und Kinder,

ich hoffe, dass Sie/ihr alle trotz vieler Einschränkungen ein schönes Weihnachtsfest verlebt haben/habt. Silvester war für die meisten sicherlich deutlich ruhiger als in den letzten Jahren.

Vor den Weihnachtsferien wurde der 7. und 8. Januar schon als Distanzlerntag ausgerufen. Die Entscheidung vom gestrigen Tag hat ergeben, dass dieses Distanzlernen bis zum 31.1.2021 ausgeweitet wurde. Die sozialen Kontakte sollen damit auch in der Schule soweit wie möglich heruntergefahren werden.

Die Kolleginnen werden sich an Sie und Ihre Kinder wenden und über IServ mit Aufgaben in Deutsch und Mathematik versorgen. Bitte halten Sie Kontakt zu den Lehrkräfte, damit Ihre Kinder wissen, was sie jeweils zu erledigen haben.

Mir ist klar, dass dies eine enorme Anforderung an die Familien stellt. Sollten Sie gar keine Möglichkeit haben, Ihr Kind zu betreuen, wird durch die Schule eine Notbetreuung gestellt. Wie dies konkret aussieht bzw. wer dafür berechtigt ist, kann ich noch nicht sagen. Wir haben noch keine Anweisungen aus dem Ministerium. Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage, um über den weiteren Verlauf informiert zu werden. Sobald es offizielle Neuigkeiten gibt, werden wir planen und dies hier veröffentlichen.

Trotz aller Widrigkeiten wünsche ich allen an Schule Beteiligten einen guten Start ins Jahr und hoffe auf eine baldige Verbesserung der Situation.

Mit freundlichem Gruß

Bend-Erik Wulff

Frohe Weihnacht

Liebe Kinder,

liebe Eltern,

ich wünsche allen an Schule Beteiligten auf diesem Weg ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2021.

Das Silvesterfest wird dieses Jahr sicherlich ruhiger als in den letzten Jahren. Hoffentlich erleben wir im nächsten Jahr wieder mehr Normalität.

Aktuelle Hinweise zu allgemeinen Corona-Hinweisen finden Sie unter Service/Corona-Hinweise.

 

Hinweis der Kirche: Das Krippenspiel kann zu Weihnachten nicht stattfinden. Es wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 

Keiner kann im Moment sagen, wie wir als Schule ins neue Jahr starten. Sobald wir Informationen haben, werden wir dies hier veröffentlichen. Schauen Sie daher bitte ab dem 6. Januar auf dieser Seite nach.

 

Bis dahin aber gute Erholung für alle!

Gruß

Bend-Erik Wulff

Aktuelles in der Vorweihnachtswoche

Liebe Eltern,

es wurde durch von der Landesregierung noch einmal dringend darauf hingewiesen, dass alle Menschen möglichst ab sofort zuhause bleiben.

Ab Mittwoch gilt das Betretungsverbot der Schulen.

Die Notbetreuung findet von Mittwoch bis Freitag in der Zeit von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr für Schüler der dritten und vierten Klasse statt; von 8.15 Uhr bis 12.30 Uhr für die ersten und zweiten Klassen. Bitte melden Sie Ihr Kind im dringenden Fall bitte unbedingt an, damit wir planen können. Für Kinder, die im Ganztag und zur Notbetreuung angemeldet sind, findet die Frühbetreuung ab 6.45 Uhr und die Nachmittagsbetreuung weiterhin statt. Diese Regelung gilt auch für den 7. und 8.1.2021.

Im Lockdown können wir Laptops an Kinder verleihen, die keine Möglichkeit haben, digitale Endgeräte zuhause zu nutzen. Dafür müssen Sie als Erziehungsberechtigte einen Antrag stellen. Daraufhin wird ein Vertrag geschlossen und anschließend zur Übergabe ein Übergabeprotokoll erstellt. Bitte laden Sie die drei Dokumente herunter und füllen Sie Ihren Bereich aus, damit die Übergabe schnell erfolgen kann. Die Dokumente finden Sie in unserem Service-Bereich (Service/Corona-Hinweise/Leihgeräte). Sprechen Sie auch gerne die Klassenlehrkraft auf die Geräte an.

Ab dem 1.1.2021 gelten neue Busfahrpläne. Sie finden den Plan und ein Schreiben des Schulverbandes unter Service/Schülerbeförderung.

Bitte schauen Sie auch weiterhin auf unsere Homepage und halten Kontakt zu den Lehrkräften. Alle Veränderungen und Regelungen, die die Schule betreffen, werden wir hier bekanntgeben. Keiner weiß zurzeit, was im Januar passieren wird.

Corona-Regelungen Vorweihnachtswoche

Hiermit informiere ich über die aktuellen Ankündigungen bezüglich der schulischen Corona-Regelungen in der Vorweihnachtswoche. Am Montag und Dienstag bieten wir Präsenzunterricht an. Es wird von der Landesregierung empfohlen, dass alle Familien ihre Kinder möglichst zuhause betreuen sollen. Bitte informieren Sie uns in diesen Fällen über die Schul-Email-Adresse oder direkt über die Klassenlehrkraft.

Ab Mittwoch gilt ein Betretungsverbot der Schule. Es darf dann nur noch eine Notbetreuung gestellt werden. Diese gelte für Kinder, bei den mindestens ein Elternteil in einer kritischen Infrastruktur arbeite, sowie für Kinder von Alleinerziehenden. Auch Kinder mit besonderem Förderbedarf können die Notbetreuung in Anspruch nehmen. Voraussetzung ist immer, dass es keine alternative Betreuungsmöglichkeit gebe, etwa durch den Lebenspartner. Sollten Sie also gar keine Möglichkeit haben, Ihr Kind betreuen zu lassen und die oben genannten Bedingungen treffen auf Sie zu, melden Sie Ihr Kind für die Notbetreuung der letzten drei Tage an. Das gleiche gilt auch für den 7. und 8.1.2021. Halten Sie dafür bitte einen Nachweis Ihres Arbeitgebers bereit.

Nach wie vor ist der Schulstart für den 11.1.2021 geplant. Die Entscheidung, ob der Schulstart verschoben wird, kommt erst im Januar.

Im folgenden Link finden Sie aktuelle Informationen der Landesregierung zum Lockdown. Die Verordnungen werden morgen verabschiedet.

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/I/_startseite/Artikel2020/IV/201213_mpk_lockdown.html

 

Die nächsten beiden Tage werden wir nutzen, Ihre Kinder mit Arbeitsmaterialien zu versorgen. Sorgen Sie bitte dafür, dass wir Ihr Kind sicher über IServ erreichen.

 

Ich hoffe, dass wir trotz aller Umstände gut durch die letzte "Schulwoche" kommen und ein gesundes und fröhliches Weichnachtsfest feiern können.

Ihr

Bend-Erik Wulff

Aktuelle Corona-Regelungen

Ab Montag gilt eine neue Regelung für unsere Grundschule. Die Schüler ab der 8. Klasse werden ab Montag nicht mehr die Schule besuchen; die Kindertagesstätten bleiben geöffnet. Für die Schüler der Klassenstufen 1 bis 7 gilt, dass Präsenzunterricht in der Schule angeboten wird. Eltern sind aber aufgefordert, ihre Kinder möglichst zuhause zu lassen. Dafür reicht eine formlose Beurlaubung. Melden Sie sich bitte in der Schule (möglichst per Mail) oder direkt bei den Klassenlehrkräften, damit wir einschätzen können, warum Ihr Kind nicht in der Schule ist. Die Lehrkräfte sorgen für die Bereitstellung des Unterrichtsstoffes über IServ.

 

Das Weihnachtsmärchen am Dienstag und Mittwoch ist leider abgesagt worden.

 

Über weitere Entwicklungen werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

Maskenpflicht an der Grundschule

Aufgrund der hohen Infektionszahlen im Kreis RD gilt ab sofort grundsätzlich die Maskenpflicht für den gesamten Schulvormittag für Schüler und Lehrkräfte im gesamten Gebäude!

 

 

 

Ausnahmen:

 

 

-         Kann die Lehrkraft im Unterricht einen konsequenten Abstand von anderen Menschen von 1,5 Metern einhalten, kann die Maske durch ein Visier ersetzt werden.

 

-         Für Essen und Trinken können die Masken kurzfristig abgenommen werden.

Sportunterricht findet nicht mehr in der Halle statt! Alternativ gehen wir spazieren oder unterrichten in der Klasse!

Verstärkerbusse Richtung Nindorf

Aufgrund der vollen Busse hat der Schulverband in Zusammenarbeit mit dem Kreis für einen Verstärkerbus gesorgt.

 

Der Bus verkehrt auf folgender Route:

 

Nindorf, Dorfstraße

07:12

Hohenwestedt, Vaasbüttel

07:17

Hohenwestedt, Schule Hohe Geest

07:19

Hohenwestedt, Schule am Park

07:20

Hohenwestedt, Park

07:21

Hohenwestedt, Lindenstraße

07:23

Hohenwestedt, ZOB

07:26

 

Der Bus wird von dem Unternehmen Ubben Reisen zur Verfügung gestellt und wie folgt gekennzeichnet sein:

 

„Schule am Park/Hohenwestedt ZOB“

 

 

Der Bus wird ab dem 30.11.2020 bis einschließlich zum 18.12.2020 auf den von Ihnen angefragten Strecken verkehren.

Einladung des Fördervereins zur Jahreshauptversammlung

Der Förderverein "Wir bauen Brücken e.V." lädt ein zur Jahreshauptversammlung. Die Einladung finden Sie direkt hier zum Download.

Download
Einladung JHV Förderverein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 361.6 KB

Einschulung 2021

In der aktuellen Lage sind große Veranstaltungen in der Aula leider nicht möglich. Somit muss leider auch der Elterninformationsabend zur Einschulung entfallen. Die nötigen Informationen haben Sie über einen Elternbrief erhalten. Für diejenigen Eltern, die diesen nicht bekommen haben oder deren Kinder keine Kita besuchen, bieten wir einen Service über unsere Homepage. Unter Service/Einschulung finden Sie den Elternbrief mit allen notwendigen Informationen und die benötigten Anmeldeunterlagen. Bitte füllen Sie diese aus und stecken diese in den Briefschlitz an unserem Fahrradunterstand. Um so viel Normalität wie möglich zu erhalten, werden wir in diesem Jahr wieder die Schulbesuche der Vorschüler durchführen. Dieses können wir zurzeit nur für feste Kohorten aus den Kitas anbieten. Im Schulspiel können wir uns ein Bild von den zukünftigen Schulkindern machen; die Kinder können auf der anderen Seite schon einmal die Schule und einige Abläufe kennenlernen.

Lauftag 2020

Trotz aller Widrigkeiten wollen wir in diesem Schuljahr nicht auf Schulveranstaltungen verzichten, die neben dem Unterricht unser Schulleben ausmachen.

Auftakt der geplanten Reihe war der Lauftag im Park. In diesem Jahr haben wir die Gruppen aufteilen müssen. Am Dienstag sind zunächst die Viertklässler dann die Zweitklässler gelaufen. Das Wetter hat richtig gut mitgespielt und wahrscheinlich gemeinsam mit der Musik und der Stimmung im Park für den nötigen Vortrieb gesorgt. Viele Kinder haben die 90 bzw. 60 Minuten erreicht. Ein wirklich erfreuliches Ergebnis.

Da die Wettervorhersage für den Donnerstag etwas unsicher war, haben wir die Läufe der dritten und ersten Klassen auf den Mittwoch vorverlegt. Auch an diesem Tag haben sich die Kinder angespornt und jeder für sich seine Runden gedreht. Ziel des Stundenlaufs ist es im Laufen lange durchzuhalten und nicht möglichst viele Runden zu absolvieren. Besonders bei den ersten Klassen hat es motiviert, dass einige Lehrkräfte mitgelaufen sind.

Unter dem Strich haben die Kinder eine gelungene Schulveranstaltung im Spätsommer erlebt.

Hinweise Corona-Abläufe

Update vom 4.9.2020

Der sogenannte Schupfenplan als Handreichung für das Verhalten bei Erkältungssymptomen liegt jetzt auch in englisch und türkisch vor. Sie finden diese unter : Service/Corona-Hinweise

 

Liebe Eltern,

 

Corona hat uns weiter im Griff.

Wie Sie sicher der Presse entnommen haben, gilt ab Montag (24.8.2020) die Maskenpflicht an Schulen. Das bedeutet, dass alle Mitglieder der Schulgemeinschaft einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. Ausnahmen gibt es nur, wenn die Kinder an ihrem Platz sitzen und wenn sie den jeweiligen Pausenbereich betreten haben. Ansonsten gilt Maskenpflicht!

Auch in unseren Abläufen haben sich leichte Änderungen ergeben. Das aktuelle Problem ist, dass sich Kinder der verschiedenen Jahrgänge mittags am Ausgang begegnen und Fahrradfahrer durch die Gruppen fahren/schieben. Wir werden daher ab Montag die Pforten immer für eine Kohorte (Jahrgang) nutzen- nicht mehr nach "a"-, "b-d"- und "c"-Gruppen. Die Fahrradständer werden wieder von der Straßenseite geöffnet, damit wir keinen Fahrradverkehr mehr auf dem Schulhof haben und es nicht zu Verzögerungen an den Ausgängen kommt. Der Fahrradstand wird wie folgt eingeteilt: Im vorderen Bereich zum Schulhof werden die Viertklässler ihre Räder abstellen, in der Mitte die Drittklässler und im letzten Feld die Zweit- und Erstklässler. Dieser Bereich ist dann noch einmal unterteilt. Alle Bereiche werden mit der entsprechenden Zahl gekennzeichnet.

An den Pforten werden die Zugänge anders eingeteilt, damit sich Kinder bei versetzten Unterrichtsanfangszeiten möglichst wenig treffen. Die Pforte an der Ampel wird von den vierten Klassen benutzt; die mittlere Pforte von den ersten Klassen und das Doppeltor von den zweiten und dritten Klassen. Da die dritten Klassen meist zur ersten und die zweiten Klassen immer zur zweiten Stunde kommen, gibt es hier wenig Begegnung. Für Tage mit gleichem Unterrichtsbeginn sind die Laufwege gekennzeichnet.

Im Alltag führt die Lehrkraft am Ende der letzten Stunde die Klasse nach draußen. Die Kinder aus dem Ganztag werden am Sammelplatz kohortengerecht betreut. An der Pforte werden die Fußgänger und Radfahrer entlassen. Zum Schluss bringt die Lehrkraft die Kinder zum Anstellplatz für die Busse. Dieser befindet sich am Zaun des Fußballfeldes. Die Busaufsicht entlässt die Kinder, die ja ohnehin schon eine Maske tragen, in den entsprechenden Bus. Ein Übersichtsplan befindet sich unter Service/Corona-Hinweise.

Im Falle eines Lockdowns oder in Situationen, in denen Kinder aus den unterschiedlichsten Gründen fehlen, stellt die jeweilige Fachkraft den Kindern das entsprechende Unterrichtsmaterial zur Verfügung. Wir haben uns dafür entschieden, dass die Fächer Mathematik und Deutsch abgedeckt werden müssen. Aufgaben aus anderen Fächern können ergänzend hinzukommen. Die Fachkraft Mathematik und Deutsch wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, wie die Informationsweitergabe an Sie praktiziert wird. Ein Mittel dafür ist die bereits eingeführte digitale Plattform IServ. Wir haben festgestellt, dass sich noch nicht alle Kinder eingerichtet haben. Es genügt nicht, dass Sie den Antrag unterschrieben haben. Sie werden dann zwar von der Schule freigeschaltet, müssen sich aber mit dem mitgegebenem Passwort anmelden und sich dann ein eigenes Passwort einrichten. Wenn das geschehen ist, kann die Kommunikation funktionieren. Bitte holen Sie dies nach falls noch nicht geschehen.

Die technische Ausstattung ist in den Elternhäusern sehr unterschiedlich. Ziel ist es, dass für den Ernstfall eines Lockdowns kein Kind im digitalen Lernen abgehängt werden soll. Das Land hat daher ein Soforthilfeprogramm aufgelegt. Die Schule schafft Laptops an, die an Familien ausgeliehen werden können, die keine Endgeräte haben. Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, melden Sie sich bitte bis spätestens Dienstag bei Ihrer Klassenlehrkraft. Wir ermitteln die Anzahl der benötigten Laptops. Später werden die Geräte von der Schule an Sie ausgeliehen.

Auch wenn die Einschränkungen sich verschärfen bzw. wir leichte Änderungen/Verbesserungen in den Abläufen vornehmen mussten, hoffe ich, dass Ihr Kind weiterhin guten Mutes zur Schule kommt.

Ihr

Bend-Erik Wulff

Einschulung im Schatten der Parkbäume

Trotz aller Einschränkungen konnten wir das Schuljahr mit einem sehr stimmungsvollen Erlebnis beginnen. Die Corona-Bedingungen ließen eine Einschulung im Gebäude unserer Schule nicht zu. Wir suchten eine Alternative und veranstalteten die Begrüßungsfeier für unsere 87 Erstklässler im Park- im Schatten der Bäume. Auch der vorherige Einschulungsgottesdienst von Herrn Pastor Wessel hatte bereits im Freien stattgefunden.

Unser Hausmeister Jürgen Springborn baute die gesamte Technik und die Stuhlgruppen bereits am frühen Morgen hinter der Turnhalle auf. Das Elternteam um Frau Damerow sorgte dann dafür, dass das Baum-Theater festlich geschmückt wurde. Neben Tafeln für Einschulungsfotos war der gesamte Bereich mit Luftballons und Blumen geschmückt. Das Highlight war das tolle Willkommens-Schild, das Frau Damerow mit ihrem Mann gefertigt hatte- vielen Dank.

Nach einer kurzen Feier im Park gingen die Kinder mit ihren Klassenlehrkräften in die Schule. Der Besuch war kurz. Dennoch mussten die Kinder ganz schnell die Abläufe des Schulalltages verinnerlichen. Heute zeigte sich, dass alle Erstklässler sehr konzentriert aufgepasst hatten. Dies verspricht einen guten Start in die Schule.

Ergänzung Einschulung

Liebe Eltern,

die morgige Einschulung findet bei diesem herrlichen Sommerwetter unter den Bäumen (im Schatten) im Park hinter der Turnhalle statt. Ich denke, wir haben unter den gegebenen Bedingungen somit hoffentlich eine schöne Atmosphäre.

Auch wenn wir die vier Klassen versetzt einschulen, wird die Parkplatzsituation nicht einfach. Parkplätze stehen am Fitness-Center Holm und am Friedhof zur Verfügung. Bitte parken Sie nicht bei der Feuerwehr!

Der schulische Bereich für die Einschulung ist mit Flatterband abgesperrt. In diesen Bereich dürfen nur die Einschüler mit den beiden Elternteilen (keine Geschwister oder andere Verwandten!). Alles außerhalb ist öffentlich. Am Eingang wird zur Nachvollziehbarkeit abgefragt, wer an der Feier teilnimmt. Bitte nutzen Sie am Ende der Feier den Ausgang, damit die Laufwege eingehalten werden.

Zusätzlicher Hinweis: Das Fotografieren während der Veranstaltung ist nicht erlaubt. Gerne können Sie anschließend Fotos mit Ihrem Kind machen. In den ersten Tagen erstellen wir ein Klassenfoto, dass Sie dann später von uns erhalten.

Mit Spannung erwarten wir den morgigen Einschulungstag!

Ihr

Bend-Erik Wulff

Schulstart 2020

Liebe Eltern,

 

ich hoffe, Sie hatten mit Ihren Kindern schöne Ferientage und haben auch etwas Abstand zur Schule bekommen. Nun geht es am Montag mit dem neuen Schuljahr wieder los… wie zu erwarten war leider noch nicht mit allen Freiheiten, die wir vor der Corona-Krise kannten. Nach der heutigen Dienstversammlung teile ich Ihnen kurz den Ablauf ab nächster Woche mit. Am Montag erhalten Sie dann einen ausführlichen Elternbrief, in dem ich Ihnen unsere Abläufe genauer erkläre.

 

Die Kinder der zweiten bis vierten Klassen kommen am Montag zur 2. Stunde zur Schule.  In den ersten drei Tagen finden dann unsere sogenannten Fairnesstage statt. In dieser Zeit wird die Klasse im Wesentlichen von der Klassenlehrkraft unterrichtet. Neben dem Erarbeiten der Klassenregeln werden unter anderem auch verschiedene Klassengeschäfte als Vorbereitung auf das Schuljahr abgewickelt. Am Dienstag und Mittwoch kommen die Zweitklässler von der zweiten bis zur fünften Stunde; die Dritt- und Viertklässler von der ersten bis zur fünften Stunde. Ab Donnerstag findet der Unterricht nach Plan statt. Wir sind wieder dazu übergegangen, Fachunterricht in allen Fächern zu erteilen. In der ersten Woche finden noch kein DaZ, keine Brücke, kein Förderunterricht und keine sechste Stunde statt. Der „normale“ Ablauf beginnt dann in der zweiten Schulwoche. Der Ganztagsbetrieb wird auch wieder geöffnet und startet unter Corona-Bedingungen direkt ab Montag.

 

Nach wie vor gelten für uns in der Schule strenge Bedingungen. Dazu gehört weiterhin das Betretungsverbot von Nichtschülern der Schule, die Abstandswahrung unter den Kohorten, das Hygienekonzept und der geregelte Einlass der Schüler auf den Schulhof („a“-Klassen Tor an der Ampel, „c“-Klassen Tor am Unterstand und „b“- und „d“-Klassen die breite Pforte am Fahrradstand).

 

In der ersten Woche werden von Ihnen zwei Dinge abgefragt. Zum einen erhalten Sie am Montag eine Belehrung des Ministeriums zum Umgang mit Corona. Die Bestätigung müssen Sie möglichst zeitnah wieder schriftlich mit zur Schule geben. Zum anderen müssen wir den Masern-Impfstatus abfragen. Dazu reicht es, wenn Sie Ihrem Kind den Impfausweis zur Vorlage mit in die Schule geben. Die Klassenlehrkraft trägt dies dann in einer Liste ein.

 

Ich hoffe weiterhin auf eine enge Zusammenarbeit und freue mich auf einen erfolgreichen Schulstart im Präsenzunterricht. Im Elternbrief werden Sie dann detaillierte Informationen erhalten.

 

Für die verbleibenden Tage wünsche ich viele Sonnenstunden!

 

Ihr

Bend-Erik Wulff

Einschulung 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Einschüler,

die Einschulung an unserer Schule findet in diesem Jahr unter ganz merkwürdigen Vorzeichen statt. Die sogenannte "Corona-Zeit" ist leider noch immer nicht überstanden und gibt uns einen engen Rahmen für die Einschulungsfeier vor. Zunächst einmal bin ich aber froh, dass die Erstklässler überhaupt in die Schule kommen. Wir hoffen natürlich, dass der Schulbesuch dann auch durchgängig stattfinden kann und nicht wie in der Vergangenheit durch das Lernen zuhause ersetzt werden muss.

Um allen Vorgaben gerecht zu werden, werden wir die Gruppen für die Einschulung in der Schule und für den Einschulungsgottesdienst in der Kirche möglichst klein halten. Es kommt daher nur das Kind mit den beiden Elternteilen! Außerdem wird jede Klasse zeitversetzt einzeln  eingeschult.

Nach dem Einschulungsgottesdienst in der Kirche haben Sie eine halbe Stunde Zeit zur Schule zu gelangen. Bei schönem Wetter findet die Einschulung im Park hinter der Turnhalle statt. Dort finden Sie jeweils eine Stuhlgruppe von drei Stühlen für Sie und Ihr Kind. Sollte das Wetter es nicht zulassen, werden wir in die Turnhalle ausweichen. Wir bentutzen dann den Haupteingang. Die Türen werden offen stehen und Sie können Ihre Hände desinfizieren. Da wir die Halle nicht komplett auslegen können, achten Sie bitte darauf, dass Sie möglichst Schuhe mit glatten Sohlen tragen. Im Eingangsbereich empfehlen wir, Masken zu tragen. Während der Veranstaltung ist dies nicht nötig.

Nach einer kurzen Begrüßung gehen die Kinder mit der Klassenlehrkraft in die Schule. Es ist uns wichtig, dass die Kinder die Abläufe von Anfang an lernen. Sie wissen am ersten Tag, durch welches Tor sie das Schulgelände betreten, wo ihr Anstellplatz auf dem Schulhof ist, wie sie ins Gebäude hinein und wieder hinaus kommen und wie die Pausen- und Klogänge organisert sind. Außerdem werden die Lehrkräfte die notwendigen Hygienemaßnahmen mit den Kindern besprechen und durchführen. Am Ende dieser kleinen Einheit bringt die Klassenlehrkraft die Kinder wieder an das jeweilige Tor, wo Sie sie in Empfang nehmen. Bitte seien Sie auch dort ein Vorbild und halten überall die entsprechenden Abstände ein.

Am Donnerstag kommt ihr Kind dann zum geplanten Unterricht. Auch dort nutzt es die entsprechende Pforte (Klasse 1a die Pforte an der Ampel, Klasse 1c die Pforte am Unterstand und die Klassen 1b und 1d die breite Pforte am Fahrradstand). Die Pforte wird eine viertel Stunde vor Stundenbeginn geöffnet.

Auch wenn der Ablauf unter diesen Bedingungen sehr eng getaktet ist, hoffen wir doch, dass Ihr Kind einen schönen ersten Schultag erleben wird.

Ihr

Bend-Erik Wulff

 

Zeitlicher Überblick:

Klasse

Gottesdienst

Begrüßung TH

Unterricht

1a

Frau Hansen

8.00-8.30 Uhr

9.00-9.15 Uhr

9.15-9.45 Uhr

1b

Frau Noffke

8.45-9.15 Uhr

9.45-10.00 Uhr

10.00-10.30 Uhr

1c

Herr Buck

9.30-10.00 Uhr

10.30-10.45 Uhr

10.45-11.15 Uhr

1d

Herr Weidt

10.15-10.45 Uhr

11.15-11.30 Uhr

11.30-12.00 Uhr

 

Hinweise Corona-Virus!!!

Update, 5.6.2020, 14 Uhr

Liebe Eltern,

die gestrige Telefonkonferenz mit dem Schulamt hat gezeigt, dass wir mit unseren Maßnahmen sehr gut aufgestellt sind für die letzten drei Wochen in diesem Schuljahr. Trotzdem möchte ich noch (diesmal kurz) ein paar Hinweise geben, damit der Schulalltag ab Montag mit allen Herausforderungen gut gelingen kann.

Die DaZ-Situation heben wir für die letzten drei Wochen auf. D.h., dass alle Kinder in ihrer Stammklasse beschult werden.

Sollte es morgens regnen, warten wir trotzdem draußen und gehen als Klassenverband geschlossen in das Gebäude. An diesen Tagen die Kinder bitte besonders mit Regenjacke und -hose ausstatten und nicht zu früh zur Schule schicken. Wir hoffen natürlich auf Sonnenschein...

Die Kinder dürfen gerne Masken tragen. Dies ist besonders empfehlenswert in engen Situationen wie beim Bewegen im Gebäude. In der Klasse brauche die Kinder keine Masken tragen (dürfen es aber natürlich).

Bitte geben Sie am Montag unbedingt einmalig die Versicherung in der Schule ab, dass ihr Kind frei von Corona-Symptomen ist. Ab Dienstag würden wir Kinder ohne Bescheinigung sofort wieder von der Schule abholen lassen.

Ist Ihnen die gesundheitliche Situation um Ihr Kind zu ungewiss, stellen Sie bitte direkt bei mir einen Antrag auf Beurlaubung des Kindes bis zu den Ferien. Die schulischen Aufgaben erledigt das Kind in Absprache mit der Lehrkraft zuhause. Grundsätzlich gilt die Schulpflicht.

 

Erinnerung: In den Sommerferien findet nach wie vor eine Kinderbetreuung im Gleis 3 statt. Melden Sie Ihr Kind bei Bedarf dort an. Die weiteren Infos finden Sie unter Service/Ferienbetreuung.

 

Nun allen ein erholsames Wochenende

Bend-Erik Wulff

 

Update, 3.6.2020, 19 Uhr

Liebe Eltern,

die letzten Wochen waren geprägt durch Home-Schooling und Präsenzzeiten in der Schule. Sie als Eltern waren in dieser Zeit stark gefordert. Die Rückmeldungen an uns zeigen deutlich das Spannungsfeld zwischen Betreuung, Lehren und Lernen sowie der Gesundheit. Ab Montag kommen nun wieder alle Kinder täglich zur Schule. In den intensiven Vorbereitungen haben wir versucht, einen guten Kompromiss dieser Felder abzudecken- oberstes Gebot bei unseren Überlegungen war immer die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte. Bei all unseren Planungen haben wir stets berücksichtigt, dass sich der Klassenverband nicht mit anderen Klassen/Schülern mischt und die Kinder so viele Abläufe wie möglich bereits anwenden können. Das Abstandsgebot innerhalb eines Klassenverbandes ist aufgehoben. Trotzdem werden wir darauf achten, dass die Kinder so wenig wie möglich direkten Kontakt miteinander haben werden. Die Tische in den Klassen stehen mit dem größtmöglichen Abstand voneinander entfernt; die Sprechrichtung ist nach vorne gerichtet. Jeden Nachmittag werden alle Räume desinfiziert (Tische, Stühle, Türklinken, Handläufe...) Um die Gruppen möglichst klein zu halten und keine Durchmischungen mit anderen Klassen zu haben, werden wir im Klassenlehrerprinzip unterrichten, d.h. die Klassenlehrkraft erteilt alle Fächer, die wiederum durch die Fachkollegen vorbereitet sind. In einigen Klassen benötigen wir lediglich eine zweite Lehrkraft, um den Unterricht abzudecken. Es werden im Wesentlichen die Fächer Mathematik, Deutsch und Sachunterricht erteilt. Die Nebenfächer spielen eine untergeordnete Rolle. Sportunterricht darf es nicht geben. In diesen Tagen erhalten die Kinder eine "Versicherung" mit nachhause, die Sie bitte ausfüllen. Sie bestätigen darin, dass Ihr Kind frei von Symptomen ist. Dieses Schreiben muss unbedingt am Montag abgegeben werden, damit Ihr Kind am Unterricht teilnehmen darf.

Zu den Abläufen: Die Kinder der 3. und 4. Klasse werden in der Zeit von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr beschult; die Kinder der 1. und 2. Klasse sind von 8.15 Uhr bis 12.30 Uhr in der Schule. Die "a"-Klassen benutzen wie gewohnt die Pforte an der Ampel, die "c"-Klassen die Pforte in der Mitte und die "b"-Klassen die große Pforte am Fahrradstand. Von 7.15 Uhr bis 7.30 Uhr ist die Ankommenszeit für die Dritt- und Viertklässler; von 8 Uhr bis 8.15 Uhr für die Erst- und Zweitklässler. In dieser Zeit schließt eine Lehrkraft das Tor auf. Die zweite Lehrkraft stellt die Kinder an den Anstellplätzen an. Dabei achtet sie darauf, dass die Klassen für sich in einer Reihe stehen. Um für großen Abstand zwischen den Klassen zu sorgen, nutzen wir den gesamten Schulhof. Sobald die Pforten abgeschlossen sind, gehen die Klassen klassenweise in ihren Klassenraum. Es findet auch nur dort Unterricht statt (keine Fachräume). Die rote Eingangstür rechts ist der Eingang für alle Klassen. Wir haben im Gebäude ein System organisiert und markiert, dass die Kinder immer nur in eine Richtung gehen können. Die Klassen auf dem unteren Flur gehen direkt nach links weg, die Klassen auf dem oberen Flur gehen erst nach oben und dann auch nach links. Der Ausgang für alle Klassen ist die Haupttür bei der Verwaltung (Aula). Es wird ab Montag keine Desinfektion mehr am Eingang geben. Die Kinder waschen sich immer die Hände bzw. werden desinfiziert, wenn sie in ihre Klasse gehen. Bevor der Unterricht beginnt, kontrollieren wir die Anwesenheit und besprechen mit den Kindern täglich die (Hygiene-)Regeln. Auch sind wir angehalten, gesundheitliche Auffälligkeiten zu notieren (Monitoring). Sollten Sie zuhause bemerken, dass Ihr Kind auffällige Symptome zeigt, dürfen Sie es nicht zur Schule schicken. Sie müssen dies der Schule melden und wir geben es weiter ans Gesundheitsamt. Sollten wir Symptome bei Ihrem Kind feststellen, schicken wir das Kind umgehend nachhause. Ein Kind darf erst wieder zur Schule kommen, wenn es 48 Stunden symptomfrei ist.

Die Pausen finden nach Klassenstufen getrennt statt, damit wir nicht zu viele Kinder auf dem Pausenhof bzw. beim Klogang haben. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind, dass es die Pausen für die Toilette nutzt. Die Dritt- und Viertklässler haben am Vormittag zwei Pausen (je 15 Minuten); die Erst- und Zweitklässler eine Pause (25 Minuten). Die Lehrkraft führt die Klasse zum Pausenbereich, wo bereits eine Aufsichtsperson wartet. Eine zusätzliche Person betreut die Toiletten. Zwischen den Pausen ist eine Pufferzeit von 5 Minuten. Dies soll verhindern, dass sich Klassen begegnen. Die Klassen bleiben in dem bereits bekannten Pausenbereich. Einen Übersichtsplan finden Sie unter Service/Corona-Hinweise.

Am Mittag werden wir die Klassen rechtzeitig vorbereiten (Ranzen packen, Jacke anziehen...). Sobald die Klasse fertig ist, geht sie auf dem beschriebenen Weg zum Ausgang und an die Pforte. Die Lehrkraft geht vorweg und betritt erst den Flur, wenn "die Luft rein" ist. Die Kinder werden klassenweise an der jeweiligen Pforte verabschiedet. Die Buskinder werden unter dem Gebot der Abstandswahrung von einer Lehrkraft beaufsichtigt.

Die Notbetreuung findet logischerweise nicht mehr statt. Der Ganztag bietet morgens ab 6.45 Uhr und mittags im Anschluss an die Schule eine Betreuung an. Da hier Kinder aus verschiedenen Klassen zusammenkommen, gilt dort die Einhaltung einer kleinen Gruppengröße und neben allen Hygienemaßnahmen auch das Abstandsgebot. Sollten Sie Gebrauch von den Betreuungsangeboten machen wollen, melden Sie Ihr Kind bitte im Ganztag bis jeweils Montag 12 Uhr verbindlich für die gewünschten Zeiten in der Woche an.

Wie Sie sehen, ist die kurzfristige Planung für die letzten drei Wochen vor den Sommerferien nicht ganz leicht und auch sehr komplex. Ich hoffe aber, dass es uns gelungen ist, die oben beschriebenen Felder (Betreuung, Lernen, Gesundheit) zu einem guten Kompromiss zusammenzuführen. Erste Priorität hat immer die Gesundheit.

Bei Fragen dürfen Sie sich gerne an die Klassenlehrkräfte oder die Schulleitung wenden.

Mit freundlichem Gruß

Bend-Erik Wulff

 

Update, 28.5.2020, 13 Uhr

Liebe Eltern,

nun haben wir den nächsten Schritt unternommen und alle Kinder kommen wenigstens für einen Tag in die Schule. Die Abläufe funktionieren sehr gut und die Kinder sind sehr diszipliniert und gut vorbereitet. Danke dafür! So ist für die Anwesenheitszeit auch ein effizienter Unterricht möglich. Nun kommt es aber noch besser: Ab dem 8.6.2020 werden wieder alle Grundschulkinder im Klassenverband jeden Tag in der Verlässlichkeit unterrichtet. Das Abstandsgebot wird dafür aufgehoben. Es wird allerdings auch zukünftig noch weitere Regelungen im Bereich der Hygiene geben, die sich auf organisatorische Maßnahmen auswirken. Wir arbeiten mit Hochdruck an diesem Rahmen, damit wir die Unterrichtszeit bis zu den Ferien sehr intensiv nutzen können.

Über den genauen Rahmen werde ich Sie wahrscheinlich in der Mitte der nächsten Woche an dieser Stelle informieren können.

Mit sonnigen und erfreulichen Grüßen,

Bend-Erik Wulff

 

Update, 15.5.2020, 11 Uhr

Liebe Eltern,

nun ist es soweit... Wie bereits gestern angekündigt, werden ab dem 25.5.2020 auch die jüngeren Jahrgänge wieder zur Schule kommen. Die vierten Jahrgänge kommen am Montag und Freitag zur Schule. Die anderen Jahrgänge haben wir so gemischt, dass wir möglichst viel Unterricht mit den eigentlichen Fachlehrkräften abdecken können.

Überblick der Präsenzzeiten (8.15 Uhr bis 12.30 Uhr):

Montag: alle 4. Klassen

Dienstag: 3a, 3c, 2b (erster Schulbesuch am 26.5.2020)

Mittwoch: 2a, 1c, 3b (erster Schulbesuch am 27.5.2020)

Donnerstag: 1a, 2c, 1b (erster Schulbesuch am 28.5.2020)

Freitag: alle 4. Klassen

Zum Ablauf: Die Kinder kommen an ihrem Präsenztag in der Zeit zwischen 8.00 Uhr und 8.15 Uhr zur Schule. Die Klassenlehrkraft schließt um 8 Uhr das Tor auf, begrüßt die Kinder und schickt sie zur zweiten Lehrkraft, die die Kinder an den jeweiligen Markierungen in Gruppen aufstellt. Dabei achten wir gleich darauf, dass die geforderten Abstände eingehalten werden. Für jeden Tag haben wir es so organisiert, dass die "a"-Klassen durch die Pforte an der Ampel gehen, die "c"-Klassen durch die Pforte beim Unterstand und die "b"-Klassen durch die große Pforte. Um 8.15 Uhr werden alle Pforten abgeschlossen. Auf dem Schulgelände besteht weiterhin Betretungsverbot. Es dürfen sich lediglich die Kinder des Präsenzangebotes, der Notbetreuung und die dafür erforderlichen Erwachsenen auf dem Gelände aufhalten. Die Klassenlehrkräfte gehen mit der Gruppe 1 in den Gruppenraum 1; die anderen Gruppe folgt. Beim Eintritt in das Gebäude werden von Aufsichtslehrkräften die Hände aller Kinder desinfiziert. Jedes Kind hat einen festen Platz in der Klasse. Diesen wird es immer bis zu den Ferien einnehmen. In der Zeit von 10.15 Uhr bis 10.35 Uhr findet eine Pause statt. Die Kinder haben dann die Gelegenheit auf die Toilette zu gehen (möglichst auch nur dann) und halten sich sonst in ihrem fest zugewiesenen Raum auf. Dort werden sie von einer Aufsichtsperson betreut. Am Ende der Pause stellen sich die Kinder wieder auf und gehen unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen für den zweiten Unterrichtsblock in ihren Raum auf ihren Platz. Einen Überblick über die Räumlichkeiten können Sie sich verschaffen, indem Sie sich den Plan anschauen (Service/Corona-Hinweise oder Klassenhinweise auf der IServ-Plattform). Um 12.30 Uhr werden die Kinder mittags wieder an der Pforte entlassen. Die Kinder sollten möglichst mit dem Fahrrad oder zu Fuß kommen. Die Busse fahren auch. Im Bus gilt die Pflicht, einen Nasen-Mund-Schutz zu tragen. Für die Schulzeit gibt es eine Empfehlung, diesen Schutz in Situationen zu tragen, wo der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Sollten Sie Ihr Kind mit dem Auto bringen, warten Sie bitte im Auto auf dem Parkplatz. Wir wollen Gruppenbidlungen am Zaun vermeiden. Wir achten sehr streng auf die Abstandswahrung. Bitte unterstützen Sie uns dabei. Sprechen Sie mit ihrem Kind, dass es die Abstände immer einhält. Üben Sie bitte auch die entsprechende Entfernung. Darüber hinaus sagen Sie Ihrem Kind bitte auch, dass es beim Niesen oder Husten dies immer in die Armbeuge macht, um andere zu schützen. Besprechen Sie auch, dass Ihr Kind die Hände richtig (20-30 Sekunden mit Seife) wäscht und die Hände desinfiziert.

Im Unterricht findet ein Block in Mathematik und ein Block in Deutsch statt. In dieser Zeit werden wir zunächst über die Abläufe und die Hygienemaßnahmen in der Schule sprechen. Im weiteren Verlauf werden wir klären, wo es Schwierigkeiten beim Lernen gab. Anschließend werden die Inhalte der Wochenaufgaben besprochen und erklärt. Wir versuchen im unterrichtlichen Teil die "Stolpersteine" auszuräumen.

Über die Gruppeneinteilung und die genauen Absprachen werden Sie von der Klassenlehrkraft Ihres Kindes informiert.

Ich hoffe, Sie können sich ein Bild über die schulischen Abläufe bis zu den Sommerferien machen. Wie es dann weitergeht, auch was z.B. die Einschulung angeht, kann ich noch nicht sagen.

Über die Notbetreuung und die Nachmittagsbetreuung habe ich Sie gestern informiert.

Mit freundlichem Gruß

Bend-Erik Wulff

 

Update, 14.5.2020, 12 Uhr

Liebe Eltern,

wie bereits angekündigt, steht weiterhin im Raum, dass noch vor den Ferien alle Schüler zu Präsenzzeiten in der Schule erscheinen. Eine Entscheidung dazu ist offiiziell noch nicht gefallen. Wir rechnen damit, dass dies ab dem 25.5. losgehen könnte. Um entsprechend vorbereitet zu sein, informiere ich Sie über unseren Planungsstand. Sobald für alle Jahrgänge Präsenzzeiten angeboten werden, befinden sich die vierten Klassen wieder vermehrt im Home-Schooling. Sie würden dann am Montag und am Freitag in der Schule sein. Die anderen Jahrgänge haben wir so aufgeteilt, dass möglichst in jeder Klasse die Fachlehrkraft in Mathematik und Deutsch eingesetzt wird. Das führt dazu, dass an jedem Tag Klassen aus den verschiedenen Jahrgängen in der Schule erscheinen- jede Klasse einmal pro Woche. Die Zeit in der Schule wird genutzt, die Aufgaben für die Folgewoche zu besprechen. Es findet Unterricht statt, damit neue Lerninhalte erklärt werden können. Die Übungsphase wird im Wesentlichen im Home-Schooling durchgeführt. Zu Beginn des Unterrichts in der Folgewoche ist dann Gelegenheit, die Schwierigkeiten beim Lernen zu besprechen.

Für jeden Tag haben wir es so organisiert, dass die "a"-Klassen durch die Pforte an der Ampel gehen, die "c"-Klassen durch die Pforte beim Unterstand und die "b"-Klassen durch die große Pforte.

Überblick der geplanten Präsenzzeiten (8.15 Uhr bis 12.30 Uhr):

Montag: alle 4. Klassen

Dienstag: 3a, 3c, 2b

Mittwoch: 2a, 1c, 3b

Donnerstag: 1a, 2c, 1b

Freitag: alle 4. Klassen

Dies ist der Plan unter Vorbehalt! Sobald wir konkrete Informationen haben, werde ich Sie informieren. Bitte schicken Sie Ihr Kind an diesen Tagen noch nicht in die Schule, bevor ich ausdrücklich den Start an dieser Stelle bekanntgebe.

 

In der nächsten Woche ist am Montag für die vierten Klassen Präsenzzeit. Anschließend gelten die beweglichen Ferientage. Die Kinder erhalten Lernangebote, damit sie weiter üben können. Die Notbetreuung findet an den freien Tagen statt. Bitte melden Sie Ihr Kind für die Woche unbedingt bis Montag, 18.5.2020, 12 Uhr in der Schule dafür an, falls Sie Unterstützung benötigen. Wir brauchen die Zeit für die Planung.

 

Weiterhin sind alle Angebote des Ganztages abgesagt. Da uns bewusst ist, dass es in den Elternhäusern nach wie vor zu Engpässen hinsichtlich der Betreuung kommt, bietet das Team um Frau Renate Thode ab Montag, 18.5.2020, in der Zeit von 13 Uhr bis 16 Uhr eine kostenpflichtige Betreuung an. Die Betreuung kostet 5,- Euro pro Stunde/Kind und kann auch für Einzelstunden gebucht werden. Für die Kontaktdaten sowie die Organisation des täglichen Ablaufes finden Sie ein Informationsbaltt unter Service/Corona-Hinweise oder auf der IServ-Plattform unter Klassenhinweise. Eine telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

Ich wünsche alles Gute und werde mich mit Neuigkeiten besonders zum Thema der Präsenzzeit für alle Jahrgänge in den nächsten Tagen wieder melden.

Ihr

Bend-Erik Wulff

 

Update, 8.5.2020, 14 Uhr

Liebe Eltern,

der Unterricht der Viertklässler klappt immer besser. Kinder wie Erwachsene haben sich schnell an den Unterricht unter sehr strengen Hygienevorschriften gewöhnt und bemühen sich an die Vorgaben zu halten. Die Signale der Landesregierung sehen so aus, dass auch die anderen Jahrgänge noch vor den Ferien die Schule besuchen werden. Dies ist natürlich abhängig von den Zahlen der Corona-Infizierten. Über die genauen Regelungen werde ich Sie dann informieren.

Zum Unterricht in der Himmelfahrtswoche:

Am Montag findet nicht der geplante Schulentwicklungstag statt. Es ist Unterrichtszeit. Für die vierten Klassen bedeutet dies, dass sie an diesem Tag zur Schule kommen. Die Schüler der ersten bis dritten Klasse werden mit Unterrichtsstoff für zuhause versorgt. Am Dienstag und Mittwoch finden die beweglichen Ferientage wie von der Schulkonferenz beschlossen statt. Es findet in der Woche ab Dienstag kein Unterricht statt.

An den freien Tagen bieten wir wie gehabt die Notbetreuung an. Sollten Sie keine eigene Lösung finden, melden Sie Ihr Kind unbedingt bis spätestens Montag, 18.5.2020, bis 12 Uhr für die Tage an, damit wir noch planen können.

Nun wünsche ich allen Eltern und Kinder ein sonniges Wochenende!

Gruß

Bend-Erik Wulff

 

Update, 7.5.2020, 13 Uhr

Die Viertklässler waren heute den zweiten Tag in der Schule. Die Abläufe haben schon sehr gut funktioniert. Das deutet auch daraufhin, dass die Eltern ihre Kinder gut vorbereitet haben. Unterrichtlich merken wir, dass die Schüler nach einer langen Unterbrechung wieder in der Schule sind und sich erst wieder auf das Lernen in der Gruppe konzentrieren müssen. Aber das wird schon... Die Kinder sind insgesamt froh, endlich mal wieder die Schule besuchen zu können, um ihre Klassenkameraden wiederzusehen.

Am Montag kommen nun auch die DaZ-Schüler wieder zur Schule. In der Zeit von 8.45 Uhr bis 9.00 Uhr lassen wir die Kinder auf den Schulhof. Sie benutzen das mittlere Tor am Unterstand. Die Lehrkräfte organisieren das Anstellen und den Weg in die DaZ-Räume. Dort sitzt jedes Kind an einem festen Platz, den es bis zu den Sommerferien behält. Im Unterricht werden die organisatorischen Abläufe mit den Kindern genau durchgegangen. Nach dem Unterricht werden die Kinder wieder um 11 Uhr aus der Schule entlassen.

Zur Erinnerung: An der Schule besteht grundsätzlich ein Betretungsverbot. Es dürfen sich in der Unterrichtszeit nur die Kinder für die Präsenzzeit und die Kinder aus der Notbetreuung aufhalten; dazu natürlich die Erwachsenen, die am Schulablauf beteiligt sind.

Die Kinder, die in die Notbetreuung kommen, benutzen den hinteren Eingang am Ganztag. Bitte parken Sie beim Bringen des Kindes auf dem Parkplatz am Sportlerheim, da wir die hinteren Parkplätze für die Lehrkräfte benötigen. Klingeln Sie an der Pforte; Ihr Kind wird dann in Empfang genommen.

Wir haben vielfältige Unterstützungsangebote von Eltern erhalten. Vielen Dank dafür. Vorort-Hilfen können wir aufgrund des Betretungsverbotes an Schulen zurzeit nicht annehmen. Gerne werden wir aber zu gegebener Zeit wieder auf Ihr freundliches Angebot zurückkommen.

Mit freundlichem Gruß

Bend-Erik Wulff

 

Update, 5.5.2020, 21 Uhr

Im Service-Bereich unter Corona-Hinweise und auf der IServ-Plattform unter Klassenhinweise finden Sie jetzt den Übersichtsplan für die Präsenzzeit der vierten Klassen. Ich hoffe, der Start wird morgen gut gelingen.

Bend-Erik Wulff

 

Update, 4.5.2020, 16 Uhr

Liebe Eltern,

Mittwoch ist es soweit und wir öffnen wieder unsere Schultore. Zunächst beginnen wir mit dem Wiedereinstieg der Viertklässler; die Jahrgänge 1-3 sollen vor den Sommerferien aber auch noch die Schule besuchen.

Ganz wichtig: Bitte schicken Sie Ihr Kind nur zur Schule, wenn es absolut gesund ist.

Die Pforten werden von den Klassenlehrerinnen um 8 Uhr aufgeschlossen; bis 8.15 Uhr ist Ankommenszeit. Dann werden die Tore wieder verschlossen. Am Schulvormittag dürfen sich nur die Schüler und die benötigten Lehrkräfte auf dem Schulgelände aufhalten. Am besten kommen die Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad; die Schulbusse fahren aber auch. Die Klassenlehrkraft begrüßt die Schüler und teilt sie in 2 Gruppen ein. Das Anstellen wird von einer weiteren Lehrkraft organisiert. Die Klasse 4a geht durch die Pforte an der Ampel, die 4c durch die mittlere Pforte bei dem Unterstand und die Klasse 4b durch die breite Pforte beim Fahrradschuppen. Beim Eintritt in die Schule desinfizieren die Kinder ihre Hände. In der Klasse sucht sich jedes Kind einen Platz. Diesen Platz muss es sich merken für den Folgetag. Die Lehrkräfte erklären die Hygienebestimmungen und die schulischen Abläufe. Dann beginnt der Unterricht. Um 10.15 Uhr ist Pause. Die Kinder treffen sich in den für sie vorgesehenen Pausenbereich. Sie können in dieser Phase auf Toilette gehen (nicht in der Stunde). Dazu stellen sie sich vor den Außentoiletten mit Abstand nach Jungen und Mädchen getrennt an und werden unter Aufsicht auf die Toilette gelassen. Nach dem zweiten Block Unterricht werden die Kinder um 12.30 Uhr entlassen. Sollten Sie Ihr Kind mit dem Auto abholen, warten Sie bitte nicht am Zaun, damit Ansammlungen vermieden werden. Die Buskinder warten unter Aufsicht und werden entsprechend entlassen.

Für eine bessere Übersicht finden Sie morgen einen Plan in dem Bereich Service/Corona-Hinweise und auf der IServ-Plattform unter Klassenhinweise.

Ich denke, wir sind gut auf die sehr ungewohnte Schulsituation eingestellt und können unter Beachtung der notwendigen Hygienemaßnahmen die Kinder intensiv auf den Schulwechsel im Sommer vorbereiten.

Ihr

Bend-Erik Wulff

 

Update, 30.4.2020,15 Uhr

Liebe Eltern,

 

der lang angekündigte Wiedereinstieg für den Unterricht im Schulgebäude findet nun statt. Konkret werden wir am Mittwoch, 6.5.2020, die Viertklässler wieder in der Schule begrüßen können (Phase 2 der Öffnung). Oberstes Gebot ist nach wie vor die Erhaltung der Gesundheit aller an Schule Beteiligten. Das ist geknüpft an die Einhaltung aller Hygienevorschriften und der damit verbundenen Organisation. Für alle Überlegungen gilt immer, dass alle Menschen einen Mindestabstand von 1.5 Metern zu anderen Menschen einhalten müssen. Bitte besprechen bzw. üben Sie dies schon im Vorfeld mit Ihren Kindern.

 

Der Unterricht findet in zwei Blöcken statt. In der Zeit von 8.15 Uhr bis 10.15 Uhr wird das Fach Mathematik oder Deutsch erteilt; von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr das jeweils andere Fach. Ziel soll es sein, den Kindern fundierte Grundlagen zu vermitteln, damit der Anschluss an den Unterricht des fünften Schuljahres gegeben ist. Zusätzlich erhalten die Kinder Aufgaben in den Fächern Sachunterricht und Englisch für das Home-Schooling. Der Unterricht wird pro Klasse in zwei Gruppen erteilt, um die notwendigen Abstände einzuhalten. Jede Klasse erhält den Nachbarraum als zusätzlichen Klassenraum und wird für die zweite Gruppe mit einer weiteren Lehrkraft versorgt. Um die Schüler möglichst zu trennen, werden die Klassen jeweils eine Pforte benutzen, um auf den Schulhof zu gelangen. Die 4a benutzt die Pforte an der Ampel, die 4c die mittlere Pforte und die 4b die große Pforte. Die Pforten werden von den Lehrkräften um 8 Uhr aufgeschlossen. Bitte schicken Sie die Kinder so zur Schule, dass sie innerhalb dieser Viertelstunde in der Schule erscheinen. Die Fahrräder stellen die Kinder der 4a bei der Spielgeräteausgabe ab; die 4c unter dem Turm und die 4b im Fahrradschuppen. Sollten Kinder vor 8 Uhr erscheinen, müssen sie beim Warten vor dem Zaun die Abstände einhalten. Bitte besprechen Sie dies! Der öffentliche Nahverkehr transportiert die Kinder zur Schule; dies sollte aber vermieden werden, da keine Gruppenbildungen gefördert werden sollen. Für die Kinder, die mit dem Bus kommen, besteht die Pflicht einen Nasen-Mund-Schutz zu tragen. In der Schule gibt es keine Pflicht, wohl aber eine Empfehlung besonders für Situationen, in denen ein engerer Kontakt entstehen könnte (z.B. Pausen, Flurgänge…). Wir versuchen die schulischen Abläufe so zu organisieren und zu kontrollieren, dass es zu keinen Kontakten kommen soll. Des Weiteren werden die Kolleginnen zu Beginn des Schulbesuchs alle Schüler über das Virus und die einzuhaltenden Hygienevorschriften (Abstand, Hände waschen, Hände desinfizieren…) informieren und diese besprechen. Sollte ihr Kind irgendwelche Krankheitssymptome zeigen, schicken Sie es nicht in die Schule. Sollten wir welche feststellen, werden wir das Kind umgehend abholen lassen. Stellen Sie bitte sicher, dass wir die korrekte Notfallnummer von Ihnen haben. In der Schulzeit darf das Gelände der Schule nur von Schülern und Lehrkräften sowie schulischem Aufsichtspersonal betreten werden.

 

Alle anderen Klassenstufen verbleiben zunächst wie gehabt im Home-Schooling und werden von den Lehrkräften mit Unterrichtsmaterial versorgt und weiterhin über die eingespielten Wege betreut. Ziel des Ministeriums ist es, dass noch alle Kinder teilweise die Schule in diesem Schuljahr besuchen sollen (Phase 3). Wir werden vor Eintritt in diese Phase eine Woche vorher informiert. Mit Beginn der Phase 3 werden die Klassenstufen 1-3 für einen Tag in der Woche in der Schule sein; die Klassenstufe 4 für zwei Tage. Ein Datum kann ich noch nicht sagen.

 

Alle Schulveranstaltungen und Wettbewerbe sind bis zu den Sommerferien abgesagt.

 

Die Notbetreuung findet weiter wie gewohnt statt. Benutzen Sie dazu weiterhin den Eingang am Ganztag.

 

Anfang der nächsten Woche werden weitere Informationen kommen; besonders zur Organisation des Wiedereinstiegs der vierten Klassen.

 

Nun wünsche ich allen Familien ein langes, entspanntes Wochenende und verbleibe mit freundlichem Gruß!

 

Bend-Erik Wulff

 

 

Update, 28.4.2020, 12 Uhr

Liebe Eltern,

es wird viel über den Wiedereinstieg der Schüler in der Schule gesprochen. Zurzeit wissen wir, dass zunächst die Viertklässler wieder in die Schule kommen werden. Auf jeden Fall wird dies aber noch nicht am 4.5.2020 stattfinden, da der Einstieg noch geplant werden muss. Konkrete Anweisungen erwarten wir heute Abend bzw. morgen. Die vierten Klassen erhalten einen genauen Plan, wann und zu welchen Bedingungen die Schule wieder startet. Gestern haben wir mit den Fachlehrkräften in Deutsch und Mathematik zusammengesessen und die Inhalte bis zu den Sommerferien abgesprochen, sodass wir ein abgestimmtes Lernen über alle vierten Klassen hinweg als Vorbereitung auf den Schulwechsel im Sommer bereitstellen werden. Sobald wir den Plan erstellt haben, werde ich ihn in den nächsten Tagen hier ankündigen. Sie werden die Abläufe dann auf unserer Homepage unter Service und auf dem IServ-Server unter Klassenhinweisen finden.

In der nächsten Woche starten wir mit dem Home-Schooling wie jetzt auch. Die Klassenstufen 1 bis 3 werden auch weiterhin über diese Wege mit Unterrichtsmaterial versorgt. Die Rückmeldungen, die bei mir eingehen, zeigen, dass es den Umständen entsprechend gut funktioniert. Bitte scheuen Sie sich nicht bei Fragen die Lehrkräfte zu kontaktieren. Auch in diesen Jahrgangsstufen werden die Lehrkräfte sich austauschen, damit wir unsere Lernziele erreichen.

Mit freundlichem Gruß

Bend-Erik Wulff

 

Update, 24.4.2020, 9.30 Uhr

Liebe Eltern,

die erste Woche nach den Ferien neigt sich dem Ende entgegen. Die Rückmeldungen von Ihnen und den Lehrkräften sind im Rahmen der Möglichkeiten sehr positiv. Ich hoffe, dass Sie auch weiterhin mit intensiver Unterstützung unserer Lehrkräfte nicht am Home-Schooling verzagen. Uns allen ist bewusst, dass dies eine sehr belastende Situation ist.

Wann genau und nach welchen Voraussetzungen welche Schüler wieder zur Schule kommen, kann ich noch nicht sagen. Dies wird sich wohl erst in der nächsten Woche entwickeln. Sobald wir dies wissen, werde ich Sie hier weiter informieren.

Der Ganztag wird bis auf Weiteres erst einmal nicht stattfinden; die Beiträge werden nicht erhoben. Bei Veränderungen erhalten Sie auch hier die aktuellen Hinweise.

Nun wünsche ich allen Familien ein sonniges, erholsames und entspanntes Wochenende und hoffe, dass das Home-Schooling auch in der nächsten Woche gut funktionieren wird.

Ihr

Bend-Erik Wulff

 

Update, 20.4.2020, 12 Uhr

Liebe Eltern,

auch in nächster Zeit müssen wir weiterhin mit starken Einschränkungen leben. Es findet bis auf Weiteres keine Beschulung in der Schule statt. Ich hoffe, Sie finden sich mit den von den Lehrkräften gestellten Aufgaben zurecht. Gerne dürfen Sie die Lehrkräfte kontaktieren (Telefon oder Mail). Eine Bitte habe ich: es ist leider vorgekommen, dass ein kompletter Ordner auf dem Server gelöscht wurde. Bitte nutzen Sie den Ordner lediglich zum Download oder auf dem Monitor- löschen Sie ihn nicht. Sollten Sie die Arbeitsblätter nicht herunterladen bzw. ausdrucken können, dürfen die Kinder auch gerne im Heft oder auf einem Blatt Papier arbeiten.Die Schule wird wohl ab dem 4.5.2020 schrittweise wieder den regulären Schulbetrieb aufnehmen. Im Ministerium finden die Beratungen statt. Wir bekommen in der nächsten Woche die genauen Informationen. Schätzungsweise wird mit den Viertklässlern gestartet. Unser Bestreben ist es den Unterricht so zu organisieren, dass es möglichst nicht zu Ansteckungen führen kann. Außerdem planen wir einen verstärkten Unterricht in den Fächern Mathematik und Deutsch, damit die Kinder gut auf den anstehenden Schulwechsel im Sommer vorbereitet werden. Weitere Elternhilfen können Sie unter folgender Adresse abrufen: www.fachportal.lernnetz.de. Den Elternbrief finden Sie auch auf unserer Homepage unter Service/Corona-Hinweise.

Für die Berechtigung zur Notbetreuung muss eine der folgenden Voraussetzungen gegeben sein:

1. Die Tätigkeit eines Elternteils bei Berufstätigkeit im Bereich kritischer Infrastruktur oder

2. berufstätige Alleinerziehende unabhängig von der Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastruktur

3. besonders schützenswerte Kinder (Zuweisung durch das Jugendamt)

 

Sollten Sie zu einer dieser Gruppen gehören und Ihr Kind nicht betreuen können, melden Sie sich bitte am Vortag in der Zeit von 8 Uhr bis 12 Uhr per Mail oder telefonisch in der Schule, damit wir die Betreuung entsprechend planen können. Wir achten auf die Abstandswahrung zwischen den Kindern und betreuen sie über den Vormittag. Gerne sollen die Kinder ihre Schulaufgaben mitbringen und diese in der Zeit am Vormittag bearbeiten. Die Betreuung findet täglich in der Zeit von 8 Uhr bis 13 Uhr statt. Bitte nutzen Sie den Eingang am Ganztag.

Sobald es neue Informationen gibt, werde ich sie wie gewohnt zeitnah hier veröffentlichen.

Gruß

Bend-Erik Wulff

 

Update, 17.4.2020, 12 Uhr

Liebe Eltern,

sicherlich haben Sie der Presse entnommen, dass am Montag noch keine Schule im Schulgebäude wieder stattfindet. Wie bereits vorbereitet, finden Sie Unterrichtsstoff auf dem Server. Die Beschreibung finden sie weiter unten. Das Login sollte auch wieder zuverlässig funktionieren. Bei Fragen wenden Sie sich gerne per Telefon an die jeweilige Lehrkraft.

Es ist veröffentlicht worden, dass die Schule in eingeschränkter Form ab dem 4. Mai wieder für einige Klassen anlaufen wird. Da die Beratungen noch nicht abgeschlossen sind, kann ich erst am Montag Konkreteres für den Wiedereinstieg sagen.

Auch die Notbetreuung soll erweitert werden. Zu diesem Thema werden die genaueren Informationen an die Schule gehen.

Für Montag gilt: Alle Kinder bleiben zuhause und arbeiten so gut es geht im "Home-Office"; die Notbetreuung findet erst einmal wie gehabt statt.

Es ist leider eine Notsituation, mit der wir alle umgehen müssen.

Ich hoffe, es kann bald wieder ein unbeschwertes Zusammentreffen aller in Schule stattfinden. Über den Prozess werde ich Sie an dieser Stelle immer auf dem Laufenden halten.

Ihr

Bend-Erik Wulff

 

Update, 14.4.2020, 9 Uhr

Liebe Eltern,

ich hoffe, Sie hatten mit Ihren Familien ein schönes Osterfest. Ab nächster Woche würde die Schule wieder beginnen. Leider können wir zurzeit noch nicht sagen, ob oder in welcher Form wir wieder starten. Dieses wird wohl in den nächsten beiden Tagen entschieden.

Bitte verfolgen Sie weiterhin unsere Homepage. Sobald wir etwas sagen können, werden wir es hier öffentlich machen.

MfG

Bend-Erik Wulff

 

Update, 27.3.2020, 11 Uhr

Liebe Eltern,

nun stehen offiziell die Osterferien an. Keiner kann genau sagen, wie es danach weitergeht. Sollte der aktuelle Stand weiter anhalten, sind wir ganz gut aufgestellt und ich denke, es müsste möglich sein, mit der unten beschriebenen Anleitung an Unterrichstinhalte für die jeweilige Klasse zu kommen.

Als Ergänzung stelle ich Ihnen zwei Links des Ministeriums zur Verfügung. Dort finden Sie verschiedene Bildungsangebote, die für Ihr Kind interessant sein können (https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/S/schule_und_unterricht/lernangebote_im_netz.html und http://schuelerinnenathomeart.kulturvermittler-sh.de).

Auch weiterhin werde ich Sie an dieser Stelle über die weitere Entwicklung zum Schulbetrieb informieren.

Ich wünsche allen Kindern und Eltern trotz der schwierigen Situation viel Gesundheit und einen sonnigen Frühling mit viel Frohsinn!

Schöne Osterferien!

Ihr

Bend-Erik Wulff

 

Update, 26.3.2020, 13 Uhr

Liebe Eltern,

Wie bereits angekündigt, erhalten Sie heute eine Anleitung, wie wir Ihren Kindern nach den Ferien Unterrichtsmaterial an die Hand geben können. Dies gilt natürlich nur, falls wir nicht wieder mit dem Unterricht in der Schule beginnen können.

Wir haben dazu eine Plattform eingerichtet. Die Nutzung erkläre ich Ihnen:

- IServ aufrufen über: https://sap-hohenwestedt.schulserver.de

- Benutzer eingeben: sap.klasse1 (für die anderen Klassenstufen bitte 2,3 oder 4 verwenden)

- Passwort eingeben: ichkanndas2020 (gilt für alle)

- Dateien

- Gruppen

- Austausch

- Klassenstufe wählen

- dann Klasse und Fach wählen und die Datei öffnen (auf den Namen klicken oder auf die drei Punkte und evtl. herunterladen)

 

Der Schwerpunkt liegt auf den Fächern Mathematik und Deutsch. Die Nebenfächer dienen als Ergänzung. Über die Klassenhinweise können Sie Informationen von den Lehrkräften erhalten. Bitte begleiten Sie Ihr Kind bei der Arbeit. Sollten Sie einen Arbeitsbogen nicht ausdrucken können, kann Ihr Kind selbstverständlich zu Papier/Heft und einem Stift greifen und die Aufgaben am Bildschirm lösen.

Ich hoffe, wir finden so nach den Ferien in einen Alltag, bei dem wieder vermehrt das Lernen und auch das Beschäftigen mit Aufgaben ansteht.

 

Hinweis: Am Karfreitag und Ostermontag findet keine Notbetreuung in der Schule statt.

 

Ihnen und Ihren Kindern alles Gute!

Bend-Erik Wulff

 

 

Update, 23.3.2020, 12.00 Uhr

Liebe Eltern,

zurzeit erleben wir eine merkwürdige Zeit durch den Corona-Virus. Die Einschränkungen sind überall spürbar. Die Betreuungssituation ist in den Familien sicherlich nicht leicht. Wie lange der Zustand anhält, ist leider nicht absehbar. Ich befürchte, dass wir uns auch noch nach den Ferien auf eine schwierige schulische Situation einstellen müssen.

 

Um dafür gewappnet zu sein, arbeiten wir gerade daran, wie wir es ermöglichen, dass wir Lerninhalte an unsere Schülerinnen und Schüler vermitteln können. Dafür haben wir eine Plattform eingerichtet, auf der wir Ihnen zukünftig Lernmaterialien und Informationen zur Verfügung stellen werden. Über den konkreten Ablauf und die Bedienung werde ich Sie in den nächsten Tagen informieren.

 

 

 

Bis zum Ende der Ferien müssen wir auch eine Notbetreuung gewährleisten. Dieses gilt aber nur für Kinder von Eltern, die in einem systemrelevanten Beruf (siehe unten) arbeiten und keine andere Betreuungsmöglichkeit haben. Zurzeit haben alle Eltern es einrichten können, ihre Kinder zu betreuen. Sollten Sie das Angebot trotzdem annehmen müssen, wenden Sie sich am Vormittag an die Schule oder in den Ferien bis 17 Uhr an meine Telefonnummer (04872969818). Denken Sie daran, dass Sie bei Abgabe des Kindes eine schriftliche Bescheinigung Ihres Arbeitgebers vorlegen. Wir dürften Ihr Kind sonst nicht betreuen.

 

 

Alle außerschulischen Veranstaltung sind bis auf Weiteres abgesagt. Dies betrifft auch die Klassenfahrt der Klasse 3a und 3c. Sie werden in diesem Sommer nicht nach Wyk auf Föhr fahren.

Über weitere Neuigkeiten und unsere Angebote zum Lernen werde ich Sie an dieser Stelle in Kürze weiter informieren.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute

Ihr Bend-Erik Wulff

 

Update, 13.3.2020, 13.50 Uhr

Die Betreuung von Kindern wird nur übernommen unter folgenden Bedingungen: Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese Eltern keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können. Zu den Arbeitsbereichen gehört beispielsweise die Infrastruktur des Gesundheitsbereiches (u.a. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz, Polizei, Feuerwehr, Erzieherinnen/er, Lehrerinnen/er. Das Land wird in Abstimmung mit den Schulen bis Mittwoch 18.3. das weiterer Verfahren und evtl. weiterhin bestehende Bedarfe prüfen.

 

Update, 13.3.2020, 12.45 Uhr

Wichtiger Hinweis:

Das Betreuungsangebot bis Mittwoch gilt nur für Kinder bei denen beide Elternteile Berufe ausüben, die systemrelevante Infrastrukturbereiche betreffen (also z.B. beide im Krankenhaus arbeiten). Alle anderen Kinder müssen zuhause bleiben!!! Sollten Kinder erscheinen, deren Eltern nicht beide im systemrelevanten Infrastrukturbereich arbeiten, werden wir diese wieder nachhause schicken!!!

 

 

 

Liebe Eltern,

wie Sie der Presse entnommen haben, spitzt sich die Situation um das Thema Corona-Virus weiter zu.

 

Einige Bundesländer haben bereits für die nächsten Wochen den Schulbetrieb eingestellt.

Auch im Land Schleswig-Holstein werden ab sofort alle Schulen bis zum 19. April geschlossen. Für Grundschüler, die zuhause nicht betreut werden können, halten wir ein Angebot von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr vor. Der Ganztagsbetrieb ist ab sofort komplett eingestellt. Dieses Angebot gilt bis einschließlich Mittwoch. Ab Donnerstag ist die Schule für alle geschlossen. Sorgen Sie in diesen Fällen bitte für den Transport. Neue Infos, die den Schulbesuch betreffen, erhalten Sie auf unserer Homepage (www.schule-am-park.de).

Die Schließung betrifft alle Schulveranstaltungen wie Ganztag, Elternabende, Konferenzen etc.

 

Achten Sie darüber hinaus bitte darauf, dass Sie und Ihre Kinder möglichst wenig soziale Kontakte in den nächsten Wochen pflegen. Eventuell können Ihre Kinder schulische Aufgaben bearbeiten. Etwas Übung von bekannten Unterrichtsinhalten trägt zur Vertiefung bei. Behandeln Sie aber bitte keine neuen Themen.

Orientieren Sie sich an den veröffentlichten Hinweisen zum verantwortungsvollen Umgang mit dem Thema Corona-Virus.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien für die nächste Zeit alles Gute!

Bücherflohmarkt für ein müllfreies Schulfrühstück

Wir wollen unser Schulfrühstück ökologischer gestalten- dazu brauchen wir Ihre Hilfe.

Die ersten Veränderungen beim Schulfrühstück sind erfolgreich angelaufen. Nun möchten wir gerne weiteres Mehrweggeschirr anschaffen. Aus diesem Grund planen wir am 23.4.2020 am Welttag des Buches einen Bücherflohmarkt. Wir sammeln "ausgelesene" Kinder- und Jugendbücher und wollen diese im Rahmen eines Flohmarktes in der Pausenhalle der Schule verkaufen. So können diese Bücher wieder andere Kinder erfreuen. Mit dem Erlös aus diesem Bücherverkauf werden wir unser wöchentliches Schulfrühstück umweltfreundlicher gestalten können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Aktion mit einer Bücherspende unterstützen.

Die Bücherspenden können an dem Sammelplatz in der Pausenhalle oder im Klassenraum der 3a (Zebraklasse) bis zu den Osterferien (27.3.2020) abgegeben werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Die Zebraklasse 3a der Schule am Park

Achtung Busstreiks!

Wie Sie der Presse sicherlich schon entnommen haben, streiken zurzeit einige Buslinien bis einschließlich Freitag. Davon ist auch der Schülertransport betroffen. Ob der Transport Ihres Kindes davon eingeschränkt ist, können Sie auf der Homepage der Firma Autokraft nachschauen.

Fasching am Rosenmontag

Traditionell haben wir am Rosenmontag bei uns in der Schule Fasching gefeiert. Während in der ersten Stunde noch Unterricht war, ging es in der zweiten Stunde richtig rund. Alle Kinder waren verkleidet. Die Elfen, Feen, Zauberer, Tiere, Sportler, Cowboys, Indianer... tanzten und spielten in ihren Klassenräumen. Zur Stärkung gab es zwischendurch ein gemeinsames Frühstück am Buffet. Die Erst- und Zweitklässler gingen in die Turnhalle, wo verschiedene Bewegungsstationen aufgebaut waren. Diese wurden von Lehrkräften und vielen helfenden Eltern betreut. Die Dritt- und Viertklässler trafen sich in der vierten Stunde in der Aula. Bei Partymusik wurde getanzt und gefeiert. Alle Schüler durften auf die Bühne kommen und ihre Kostüme vorstellen. Die anderen Schüler applaudierten begeistert. Den Abschluss bildete die Polonäse der "Großen". Ein fröhlicher, gelungener Schulvormittag.

Erfolgreiche Kreismeister im Futsal

Wie schon im Jahr 2017/2018 konnten unsere Schülerinnen und Schüler große Erfolge bei den Hallenkreismeisterschaften im Fußball sammeln. Die Jungen mussten sich in einem Qualifikationsturnier in Bordesholm durchsetzen, damit sie am Endturnier teilnehmen konnten. Dies gelang- wenn auch gegen starke Gegner recht knapp. Aufgrund der geringen Anmeldezahlen nahmen die Mädchen direkt an der Endausscheidung teil. Diese fand in unserer Turnhalle in Hohenwestedt statt. Beide Mannschaften (gecoacht von Herrn Truschkowski) nutzten den Heimvorteil und setzten sich knapp in den Finals durch. Die Jungen benötigten sogar ein Nerven aufreibendes Elfmeterschießen. Freude strahlend nahmen unsere Mannschaften die Siegerpokale entgegen.

Am 20.2.2020 zog man dann weiter zu den Bezirksmeisterschaften. Mit einem gecharterten Bus ging die Reise mit Eltern sowie den Lehrkräften Frau Horns und Frau Bielfeldt an die Ostsee nach Scharbeutz. Auch hier gab es wieder spannende Spiele auf Augenhöhe. Bis zum letzten Spiel hätten beide Mannschaften auch hier den Titel holen können. Doch das Glück schien  aufgebraucht gewesen zu sein. Die Jungen belegten einen achtbaren vierten Platz; die Mädchen wurden sogar Vizemeister. Herzlichen Glückwunsch!

Sportlich in der Zeugniszeit

Am 31.1.2020 gab es Zeugnisse. Um das Schuljahr etwas zu unterbrechen, standen zwei Tage im Zeichen des Sports.

Am Donnerstag hatten wir Besuch von der Gruppe JUMOTIS. Die Frauen dieser Tanzgruppe veranstalteten mit allen Schülern der Schule ein Tanzprojekt. Nach einem "Warm Up" in der Halle gab es eine kleine Pause. Im Wechsel haben einige Klassen in der Halle ihren Tanz einstudiert; die anderen hatten im Schulgebäude die Aufgabe, Deko-Artikel für die Präsentation zu basteln. Mittags kam es dann zur gemeinsamen Aufführung, bei der auch viele Eltern zuschauten. Es war ein tolles Bild, dreihundert tanzende Kinder in der Turnhalle zu beobachten.

Freitag wurde es wieder sportlich. Zunächst veranstalteten die dritten und vierten Klassen ein Völkerball-Turnier; später dann die Erst- und Zweitklässler ein "Ball unter der Schnur"-Turnier. Alle Schülerinnen und Schüler haben engagiert um jeden Punkt gekämpft, dabei aber immer fair gespielt. Nach packenden und engen Spielen beim Völkerball gab es am Ende eine Sensation. Alle Mannschaften hatte exakt gleich viele Punkte, so dass es bei den Großen nur Sieger gab. Bei den Kleinen setzten sich auch nach spannenden Spielen die Klasse 1a und die Klasse 2c als Sieger durch.

Zum krönenden Abschluss des Tages gab es in der Klasse die Zeugnisse.

Frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2020

Nun ist es bald soweit... Wir stehen kurz vor Weihnachten und vor dem Jahreswechsel.

In den letzten Wochen haben wir uns in der Schule schon stark auf Weihnachten eingerichtet. Am Freitag vor dem ersten Advent fand unser traditionelles Weichnachtsbasteln statt. Mit viel Elternhilfe wurden alle Räume der Schule weihnachtlich gestaltet. Auch der riesige Weihnachtsbaum in der Aula wurde geschmückt.

Der stand da und hat sich das muntere Treiben zu unserem jährlichen Adventssingen angeschaut. Jeden Montag in der Adventszeit trifft sich die gesamte Schulgemeinschaft in der Aula, um sich auf das Fest einzustimmen. Dieses Jahr hatten wir nette Gäste. Jeden Montag wurden unsere Lieder von der Schulband der Schule Hohe Geest (ehemalige Schülerinnen und Schüler) begleitet. Unsere Kinder waren noch mehr motiviert und sangen die von Herrn Weidt vorbereiteten Weichnachtslieder aus voller Brust mit. Letzten Montag hatten wir dann noch einen ganz besonderen Gast. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich hat sich Zeit genommen, um sich die Lieder und Gedichte der Kinder anzuhören. Als Dankeschön hatte er für jeden eine kleine Überraschung dabei.

Wir wünschen allen Freunden der Schule am Park eine besinnliche Weihnachtszeit und alles erdenklich Gute für das Jahr 2020.

Mathe-Olympiade an der Schule am Park

In diesem Jahr nimmt unsere Schule an der Mathe Olympiade teil. Die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen war groß und so trafen sich am Freitag den 1.11.19 ca. 60 Kinder um freiwillig mit einem Partner Knobelaufgaben zu lösen.

 

Am Ende gab es pro Jahrgangsstufe ein Siegerteam. Dass wir viele tolle Knobelkünstler an der Schule haben, zeigt die "Endabrechnung". Jeweils ein Punkt lag zwischen den erst- und zweitplatzierten Teams. In der Jahrgangsstufe vier gab es sogar drei Teams, die den zweiten Platz belegten.

 

In der Klassenstufe drei sind die Siegerinnen Saskia Einfeld und Lilli Brüggen und in der Klassenstufe vier sind Johann Rohwer und Jaro Riecken die Rechengewinner.

 

Beide Teams vertreten unsere Schule nun am  23.11.2019 bei der Regionalrunde, die an der Christian-Albrecht-Universität in Kiel stattfindet.

 

 

Wir wünschen allen Vieren viel ERFOLG.

Floorball-Kreismeisterschaften

Am 7.11.2019 nahmen unsere Schüler an der Floorball-Kreismeisterschaft in Fockbek teil. Gespielt wurde in gemischten Mannschaften. Es mussten während des Spiels mindestens 2 Mädchen auf dem Feld stehen. Unsere Schulmannschaft legte gleich im ersten Spiel einen Sieg vor. Auch die nächsten Spiele wurden gewonnen, sodass man schließlich völlig verdient das Halbfinale erreicht hat und dieses auch gewinn konnte. Im Finale gab es ein spannendes Spiel. Die Schule aus Bordesholm setzte sich am Ende mit 1:0 durch und wurde Kreismeister. Trotzdem eine tolle Erfahrung für unsere Schüler mit der Vize-Kreismeisterschaft nach Hause zu fahren.

Erste Umbaumaßnahmen in den Herbstferien

Um unseren Schulkindern einen sicheren Übergang zum Park zu verschaffen, wird zurzeit eine Querungshilfe gebaut. Zusätzlich wird der Gehweg vor dem Bushaltestreifen deutlich verbreitert, damit es in diesem Bereich keine Zusammenstöße zwischen Fahrradfahrern und Buskindern gibt. Zur Erinnerung: Die Fahrräder werden bis zur Ampel bzw. bis auf die andere Straßenseite geschoben. Erst dann ist das Fahren erlaubt.

Erntedankgottesdienst und Lauftag

Am Dienstag vor den Herbstferien sind unsere zweiten Klassen auf Wanderschaft gegangen. Leider hat das Wetter nicht so gut mitgespielt. In der Kirche begrüßte Pastor Wessels unsere Schülerinnen und Schüler zum Erntedankgottesdienst in der Peter-Pauls-Kirche.

Mehr Glück mit dem Wetter hatten wir dann am Mittwoch. Die Kollegin Bielfeldt hatte unseren jährlichen Lauftag organisiert. Bei Sonnenschein und mit Musik ging es im Park auf den Rundparcours. Zunächst liefen unsere Dritt- und Viertklässler; später waren dann die Erst- und Zweitklässler dran. Begleitet wurden die Kinder von einigen Eltern und Lehrkräften. Sichtlich motiviert liefen viele Kinder aus der Eingangsphase 60 Minuten. Bei den Großen hielten viele Schüler sogar die Maximalzeit von 90 Minuten durch. Ein schöner Abschluss zum Ferienbeginn.

Schuljahresplanung

Die Erstklässler haben sich schnell an den Schulalltag gewöhnt und sind zügig in unsere Schulgemeinschaft hineingewachsen. Unsere Viertklässler haben eine tolle Klassenfahrt hinter sich gebracht. Mit dem Lauftag werden wir dann in die Herbstferien starten.

Neu in diesem Schuljahr ist der Wechsel im Vorstand des Schulelternbeirates. In den letzten Jahren hatten wir eine konstruktive, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Frau Delfs, bei der wir uns auf diesem Wege noch einmal für ihr Wirken bedanken. Nun hat Herr Nils Evers den Vorsitz des Schulelternbeirates übernommen. Wir wünschen ihm für seine Arbeit viel Erfolg und natürlich die kräftige Unterstützung der anderen Eltern.

In den nächsten Jahren steht viel auf dem Programm. Unsere Schule wird ein völlig neues Gesicht durch umfangreiche Renovierungsmaßnahmen erhalten. Neben einer Fassadendämmung werden nahezu alle Räume renoviert. Das gesamte Projekt wird zusätzlich noch spannend, da auch die Mittel aus dem Digitalpakt mit in die Umgestaltung einfließen werden. So werden wir uns in den nächsten Jahren auch räumlich zu einer modernen, freundlichen Schule entwickeln, die auch durch die Nutzung von digitalen Medien gut auf die Zukunft ausgerichtet sein wird.

Im Kalender finden Sie weiterhin die aktuellen Termine. Auch wenn der Datenschutz immer mehr um sich greift, wollen wir Ihnen auf unserer Homepage weiterhin unser lebendiges Schulleben präsentieren. Viel Spaß dabei!

Eine schöne Sommerzeit...

...wünscht die Schule am Park. Mit der Verabschiedung der vierten Klassen haben wir unsere Pforten erst einmal geschlossen. Nach ereignisreichen Wochen gehen wir jetzt in die Ferien, um Kraft zu tanken für das neue Schuljahr.

Allen Unterstützern unserer Schule sage ich recht herzlichen Dank. Ohne die vielen Hilfen, hätten wir nicht ein so abwechslungsreiches Programm für unsere Kinder auf die Beine stellen können.

Am 12.8.2019 geht es ab der zweiten Stunde dann für die Klassen 2-4 wieder los. Die Einschüler erscheinen zur Einschulung am Mittwoch, dem 14.8.2019.

Bis dahin erholsame Ferien mit vielen schönen Sonnentagen!

Ihr

Bend-Erik Wulff

Sportfest bei sommerlichen Temperaturen

Am Dienstag der letzten Schulwoche vor den Ferien führten wir unser Sportfest durch. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen verlegte die Organisatorin Frau Bielfeldt die meisten Aktivitäten in den Park. Neben etwas Wind gab es dort ausreichend Schatten, sodass die Kinder alle Disziplinen durchführen konnten. Die Kinder kämpften als Klasse gegen die anderen Klassen des Jahrganges. Am Ende waren alle stolz auf ihre Leistungen im Medizinball-Stoßen, 8-Sekunden-Lauf, Zonen-Weitsprung uvm. Ein tolles Gemeinschaftserlebnis fand am Mittag mit der Siegerehrung sein Finale.

Erster Park-Pokal

"Können wir nicht auch ein Fußballturnier veranstalten?" fragten einige Fußballmädchen. Schon war die Idee geboren. Die dritten und vierten Klassen kämpften in zwei Gruppen gegeneinander. Dabei spielten zunächst die Mädchen von zwei Klassen, anschließend dann die Jungen gegeneinander. Jedes Spiel wurde für sich gezählt. Nach spannenden Spielen in der Vorrunde wurde es im Halbfinale noch aufregender. Ein Halbfinale wurde sogar erst im Elfmeterschießen entschieden. Im Finale folgte nach dem 1:0 gleich ein Pfostenschuss auf der anderen Seite. Die Halle stand Kopf. Am Ende sicherte sich die Klasse 4c verdient den ersten Park-Pokal der Schule am Park.

Musical "Silberflosse" ist an den Start gegangen

Heute war es soweit. Das Musical "Silberflosse" feierte auf der Bühne unserer Aula Premiere. Ein Jahr lang haben die Schülerinnen und Schüler aus der Musical-AG des Ganztages getanzt, gesungen und viel Text gelernt. In der gut gefüllten Aula freuten sich neben den Schauspielern besonders auch ganz viele Gäste auf die erste Aufführung. Die Dritt- bis Sechstklässler brillierten mit witzigen Dialogen und rasanten Melodien. In der Pause wurden alle mit Snacks und Getränken versorgt. Dafür wie auch für die Unterstützung bei dem Kulissenbau sowie den Kostümen und dem Schminken bedanken wir uns herzlich bei den aktiven Eltern. Ein großer Dank gilt auch unserem Musiklehrer Torsten Weidt und seiner Frau, die das gesamte Stück arrangiert und getextet haben.

Wir freuen uns schon auf die weiteren Vorstellungen:

Donnerstag, 7.6.2019, 18 Uhr

Dienstag, 11.6.2019, 18 Uhr

Mittwoch, 12.6.2019, 18 Uhr

Bilder von den Aufführungen finden Sie bald hier.

Die Schule tanzt zum Trommelzauber

Zum wiederholten Male hatten wir Besuch vom Team des Trommelzaubers. Frau Noffke organisierte diesen Tag, der ins Blut ging. Am Vormittag probten zunächst die Kinder der ersten und zweiten Klassen; später dann die Dritt- und Viertklässler. Am Nachmittag kam es in der Turnhalle zur großen Show. Alle Schüler und viele Eltern bewegten sich zu unterschiedlichsten Rhythmen. Die Kinder zeigten, was sie am morgen gelernt haben. So kamen ganhz verschiedene Trommeln zum Einsatz.

Auf jedenfall eine musikalische Attraktion, die es sich lohnt in den nächsten Jahren zu wiederholen.

Finanziell wurde dies durch die Spindelhirn-Stiftung und unseren Förderverein "Wir bauen Brücken e.V." unterstützt. Wie sagen an dieser Stelle vielen Dank.

Markt der Möglichkeiten

Eine Vielzahl an Anmeldungen für unseren Ganztag- und das am Tag der Vorstellung des Programms für das nächste Schuljahr.

Frau Renate Thode hat den Informationsnachmittag mit ihrem Team aufwendig vorbereitet. So kamen jung und alt auf ihre Kosten. Nach der Vorstellung der verschiedenen Angebote konnten sich die Eltern im Café des Ganztages noch genauer informieren bzw. auch schon ihr Kind für das nächste Schuljahr anmelden. Für die Kinder waren an diesem bunten Nachmittag vielfältige Angebote aufgebaut- Fotobox, Laufburg, Schminken mit Tattoos, Geschicklichkeitsspiele ... Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Neben Bratwurst gab es Popcorn, Kaffee und Kuchen. Ein toller Nachmittag für alle Beteiligten.

Schultreffen in der Aula

Am letzten Freitag hat sich die gesamte Schulgemeinschaft in der Aula getroffen. Herr Wulff nutzte die Gelegenheit, um verschiedene Informationen für die Schulabläufe und zu den anstehenden Terminen bis zu den Sommerferien zu geben. Anschließend wurden verschiedene Ehrungen vorgenommen. Zunächst wurden die Fußballerinnen und Fußballer, die an den Kreismeisterschaften teilgenommen haben, geehrt; anschließend die Turnerinnen und Turner nach vorne gebeten. Nach den Sportlern waren die erfolgreichen Mathematikschüler dran, die an dem bundesweiten Wettbewerb Mathe-Käguru teilgenommen haben. Premiert wurden die Jahrgangsbesten sowie der Schüler, der die meisten Aufgaben hintereinander richtig beantwortet hat. Bevor es ins Wochenende ging, erhielten alle Schüler, die am Wettbewerb teilgenommen haben, in der Klasse einen Preis.